Athen: Transgender-Musikerin Sophie Xeon gestorben

Sie war für den Grammy nominiert, produzierte unter anderem für Madonna.

Die Musikwelt trauert um die Sängerin Sophie Xeon! Das teilte das Plattenlabel Transgressive an diesem Samstag auf seiner Webseite mit. Zum Unfallhergang hieß: "Sie war getreu ihrer Spiritualität in die Höhe geklettert, um den Vollmond zu sehen, rutschte versehentlich aus und fiel".

Auf der Website der Musikfirma heißt es: "Tragischerweise ist unsere wunderschöne Sophie heute Morgen nach einem schrecklichen Unfall gestorben".

Die meist nur als Sophie bekannte Musikproduzentin war für ihren intensiven Elektro-Pop-Kreationen bekannt. Sie arbeitete mit berühmten Stars wie Madonna (62) und Charli XCX (28) zusammen und stand öffentlich zu ihrer Transgender-Identität. 2015 erschien ihr Debüt-Album "Product".

Sophies Management würdigte sie dem "Guardian" zufolge als "Pionierin eines neuen Klangs" und als "eine der einflussreichsten Künstlerinnen des vergangenen Jahrzehnts".

Related:

Comments

Latest news

Italien: Auch Moderna könnte weniger Impfstoff liefern
Der Corona-Impfstoffhersteller Moderna wird im Februar zunächst weniger Dosen an Italien liefern als erwartet. Nun hat auch der US-Hersteller Moderna vorübergehende Lieferengpässe bei seinem Corona-Impfstoff eingeräumt.

Klimaschutz - Biden stoppt Pläne für neue Öl- und Gasbohrungen
Nach Eingang des Schreibens bei den Vereinten Nationen sagte Generalsekretär Antonio Guterres, die USA seien vom 19. April laden die Vereinigten Staaten zu einem internationalen Klimagipfel ein.

Stiko empfiehlt AstraZeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige
Astrazeneca streitet mit der EU-Kommission allerdings über eine angekündigte Kürzung seiner zugesagten Impfstoff-Lieferung. Die Europäische Kommission hat einen Kaufvertrag über bis zu 400 Millionen Dosen des Vakzins unterschrieben.

Gesundheit: 139 Corona-Neuinfektionen in Schleswig-Holstein: Elf Tote
Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche sank am Montag auf 89,7 (Sonntag 94,1). Das sind so viele wie noch nie seit dem Herbst. 81 werden intensivmedizinisch betreut - 45 mit Beatmung.

Leichtes Plus: Deutsche Wirtschaft wächst im vierten Quartal - trotz Lockdowns
Dadurch seien Rückschläge im Gastgewerbe, dem Kultursektor und dem Einzelhandel gesamtgesellschaftlich ausgeglichen worden. Europas größte Volkswirtschaft kommt dennoch vergleichsweise gut durch die erneuten Beschränkungen in der Corona-Pandemie.

Other news