Jeff Bezos hört als Amazon-Chef auf

Amazon-Gründer Jeff Bezos

Jetzt kündigt der zweitreichste Mensch der Welt an, den CEO-Posten bald zu übergeben.

"Im Moment sehe ich Amazon in seiner erfindungsreichsten Phase, was einen optimalen Zeitpunkt für diesen Übergang darstellt", sagte Bezos laut einer Mitteilung von Amazon.

Neben dem Wechsel an der Konzernspitze teilte Amazon auch seine Zahlen zum viertel Quartal 2020 mit. Unternehmensgründer Jeff Bezos wird den Vorstandsvorsitz im dritten Quartal 2021 an Andy Jassy abgeben. Bezos soll sich nach Angaben des Unternehmens aber nicht völlig zurückziehen. Der Konzern sei derzeit so "erfinderisch" wie nie zuvor, erklärte Bezos.

Der 57-jährige Top-Manager gründete Amazon 1994 und baute das Unternehmen vom Online-Buchladen zum Billionen-Konzern auf.

Bezos dürfte danach aber als geschäftsführender Vorsitzender des dem Vorstand übergeordneten Verwaltungsrats weiterhin grossen Einfluss ausüben. "Ich hatte noch nie mehr Energie", betonte der Konzernchef. Unter anderem gehört Bezos das Raumfahrtunternehmen Blue Origin, zudem ist er Besitzer der "Washington Post". Den Titel als reichster Mann der Welt musste er erst kürzlich an Tesla-Gründer Elon Musk abtreten. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum legten die Erlöse um 44 Prozent auf 125,6 Milliarden Dollar zu.

Bezos hatte Amazon 1994 gegründet - sein Vermögen beläuft sich auf rund 188 Milliarden Dollar.

Der Online-Gigant profitierte abermals stark von seinem Cloud-Geschäft mit IT-Services und Speicherplatz im Internet. Die vom zukünftigen Vorstandschef Jassy geführte AWS-Plattform, die von vielen Unternehmen und Apps genutzt wird, erhöhte den Quartalsumsatz um 28 Prozent 12,7 Milliarden Dollar und blieb damit etwas unter den Erwartungen. Das Betriebsergebnis kletterte unterdessen um 37 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar, woran klar zu erkennen ist, was für ein attraktiver Gewinnbringer Amazons Cloud-Flaggschiff weiterhin ist.

Related:

Comments

Latest news

Großbritannien will CPTPP-Mitgliedschaft beantragen
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Der Antrag auf die CPTPP-Mitgliedschaft erfolgt ein Jahr nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU.

Mit nur 44 Jahren: US-Serienstar stirbt drei Wochen nach Krebsdiagnose
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung. Der amerikanische Schauspieler Dustin Diamond, der als Kinderstar im US-Fernsehen bekannt wurde, ist tot.

Und ewig grüßt ... - Noch sechs Wochen Winter - laut Punxsutawney Phil
Nach Angaben der Organisatoren sah das Murmeltier dann seinen eigenen Schatten und zog sich flugs in seinen Bau zurück. Februar wird Mariä Lichtmess gefeiert, der Tag liegt auf halber Strecke zwischen Weihnachten und Frühlingssonnenwende.

"Wer stiehlt mir die Show?" wird noch in diesem Jahr fortgesetzt
Wer quizzt sich aufs Cover seiner eigenen Zeitschrift? "Gottschalk hat eine Disziplin geschaffen, die er als einziger beherrscht". Er habe es nicht leicht gehabt, beim Tempo mitzuhalten, als er das Ruder übergeben musste, gab Winterscheidt zu.

Studie: Das Auto ist Gewinner der Corona-Pandemie
Europa hat sich nach einer Studie der Unternehmensberatung PwC Strategy& zu einem Motor der Elektromobilität entwickelt. Das Auto ist nicht nur der Deutschen liebstes Kind, sondern auch weltweit immer noch beliebt - trotz oder wegen Corona.

Other news