Eventim-Vorschlag: Konzert- und Veranstaltungs-Tickets nur noch an Geimpfte verkaufen

Festivalbesucher stehen 2019 vor einer Bühne

Private Veranstalter sollten in Zukunft die Möglichkeit haben, nur geimpfte Menschen für Veranstaltungen zuzulassen. Das zumindest wünscht sich Ticket-Mogul und Konzertveranstalter CTS Eventim.

München - Der Ticketverkäufer CTS Eventim will die Teilnahme an Konzerten und Veranstaltungen an eine Corona-Impfung binden. In Schleswig-Holstein organisiert CTS Eventim selbst die Vergabe von Impfterminen und greift dem Land so bei der Verwaltung und Vergabe der Termine unter die Arme.

Die Systeme bei Eventim seien schon so eingerichtet, dass sie Impfausweise lesen könnten, teilte Eventim mit. Derzeit rangiert Schleswig-Holstein in Sachen Impfschnelligkeit im bundesweiten Vergleich nach Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz auf Platz drei. "Für uns steht aber im Vordergrund, einen Beitrag zu leisten, damit wir alle diese Pandemie baldmöglichst überwinden", betont er. Jetzt sind mehrere Impfstoffe da - und deren Anwendung sollten Veranstalter nach dem Willen von Vorstandschef Klaus-Peter Schulenberg zur Einlassbedingung für den einzelnen Besucher machen können.

Hamburg. Die Diskussion um Sonderrechte für Geimpfte ist kompliziert. Das klingt so, als müssten die Menschen, die sich nicht gegen Corona impfen lassen, in die Röhre schauen - sie würden dann keine Tickets für Konzerte und andere Events mehr bekommen. Solange nicht klar sei, ob Geimpfte andere anstecken könnten, sei es auch nicht möglich, diese anders zu behandeln. Dann stelle sich die Frage, ob man nicht Unterschiede machen müsse nach dem Motto: "OK, wer das nicht möchte, der kann vielleicht bestimmte Dinge nicht machen".

Related:

Comments

Latest news

Rihanna zu Protesten von Landwirten in Indien: "Warum sprechen wir nicht hierüber?"
Die wirtschaftsliberale Regierung argumentiert, die Reform komme vor allem den Bauern und ihren Familien zu gute. In Indien wurde Getreide bisher in staatlich organisierten Großmärkten zu garantierten Mindestpreisen gehandelt.

Sturm aufs Kapitol: Biden erweist getötetem Polizisten letzte Ehre
US-Präsident Joe Biden hat dem beim Sturm auf das Kapitol tödlich verletzten Polizisten die letzte Ehre erwiesen . Sicknick soll auf dem Nationalfriedhof in Arlington südwestlich von Washington beigesetzt werden.

Neue Staffel startet: Heidi Klum sucht nächstes Topmodel in Berlin
Dafür zog Heidi Klum extra mit Kind und Kegel von ihrer Wahlheimat Los Angeles in die deutsche Hauptstadt. Die Wahl dürfte mitunter auf ihn gefallen sein, weil US-Stars in diesem Jahr durch Corona ausfallen.

Wutrede von Coach Baumgart nach Krimi gegen BVB: "Machen uns zum Affen"
Der umstrittene Siegtreffer von Dortmunds Torjäger Erling Haaland zum 3:2 erhitzte auch nach dem Schlusspfiff die Gemüter. Das Tor des Norwegers war minutenlang wegen einer möglichen Abseitsstellung im Kölner Videokeller überprüft worden.

11.192 neue Corona-Infektionen
Am Sonntag sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger - unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird. Der derzeitige harte Corona-Lockdown in ganz Deutschland gilt laut Beschluss von Bund und Ländern vorerst noch bis zum 14.

Other news