Glawe für Impf-Vorfahrt für Lehrer und Erzieher

Bild zu Impfung

Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) hatte zuvor erklärt, Erzieherinnen, Erzieher und Lehrkräfte könnten bereits von diesem Montag an Termine für eine Corona-Impfung vereinbaren. Der Verband der Saar-Lehrer:innen begrüßt die Priorisierung, fordert aber weitere Schritte.

Bund und Länder haben sich am Montag darauf verständigt, dass sich alle Beschäftigte in Grund- und Förderschulen sowie Kitas ab Mittwoch gegen Covid-19 impfen lassen können.

Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher an Kitas sollen ab sofort gegen Corona geimpft werden können. Diese Beschäftigten sollen von der dritten in die zweite Gruppe der Impf-Reihenfolge vorgezogen werden, soweit nötiger Impfstoff in den Ländern da ist.

Berlin. Die geänderte Impfverordnung tritt am 24. Februar in Kraft, teilt der Bundesgesundheitsminister am Abend mit. "Die besondere Bedeutung von Kitas und Grundschulen ist für die Entwicklung von Kindern unumstritten". Holetschek sagte: "Wir müssen Berufsgruppen mit einem besonders hohen Infektionsrisiko schützen".

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte in einem Entwurf für eine neue Reihenfolge bislang lediglich Lehrer und Erzieher vorziehen wollen. Kanzlerin Angela Merken (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder hatten zuvor um eine Prüfung gebeten. Zudem gebe es "zusätzliches pädagogisches Personal, wie das Personal der FGTS, Schoolworker*innen, Eingliederungshilfen sowie Erzieherinnen und Erzieher in den Ganztagsschulen, denen in naher Zukunft ein Impfangebot gemacht werden muss", sagte Brausch.

Related:

Comments

Latest news

Facebook beendet Nachrichtenblockade in Australien
Der Streit zwischen der australischen Regierung und dem Techkonzern aus dem Silicon Valley kochte vergangenen Woche über. Gesundheitsminister Greg Hunt sagte, die Regierung werde im Internet für die Impfungen werben, nur nicht auf Facebook.

Verschwörungsideologe: Polizei fahndet offenbar mit Haftbefehl nach Attila Hildmann
Zumindest berichten das üblicherweise bestens informierte Polizeireporter deutscher Medien wie etwa der "Berliner Zeitung". Im November durchsuchten Polizisten seine dortige Wohnung und beschlagnahmten unter anderem Laptops und Handys.

Corona-Zahlen aktuell: Mehr Corona-Neuinfektionen als vor einer Woche
Die Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut binnen eines Tages 8.007 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 422 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Krankheitserreger registriert.

Durchsuchung bei Berliner Staatsanwalt: Geldwäsche-Verdacht
Die mutmaßlichen Taten sollen sich laut Mitteilung nicht auf dienstliche Tätigkeiten beziehen, sondern auf den privaten Bereich. Dem Staatsanwalt ist im Zuge der Durchsuchungen auch die Führung seiner Dienstgeschäfte vorläufig verboten worden.

Hamburger Hafen: Rekordmenge! Zoll meldet größten Kokainfund Europas
Zuständig dafür sei Finanzminister Olaf Scholz (SPD), der sich klarmachen müsse, dass er auch Polizeichef sei, sagte Fiedler. Zurecht, wie sich herausstellte: Die Zollbeamten fanden in den Dosen zahlreiche Kokainpakete mit mehr als neun Kilo Gewicht.

Other news