A2 bei Magdeburg: Autobahn-Rambo flüchtet vor der Polizei - mehrere Verletzte

Eine Kelle der Polizei zeigt auf Halt

Bei einer Polizeikontrolle auf der A2 bei Braunschweig gab der Fahrer einfach Gas. Später rammte der 38-Jährige mehrere Streifenwagen. Vier Menschen wurden verletzt.

Mit teilweise mehr als 240 Stundenkilometern fuhr er mit seiner 26-jährigen Beifahrerin Richtung Osten. Im Bereich Magdeburg verließ er die Autobahn. Mit seinem Auto rammte er drei Streifenwagen und konnte schließlich nach rund einer Stunde gestoppt werden. Der Mann und drei Polizisten wurden bei den Unfällen laut Polizei leicht verletzt. Die Verfolgung am Sonntagnachmittag dauerte etwa eine Stunde.

Related:

Comments

Latest news

Astrazeneca-Impfstau wird größer - Merkel gegen öffentliche Impfung
Lässt sich Merkel mit AstraZeneca impfen? Es gebe etwa sechs Millionen pflegende Angehörige, die auf ihr Impfangebot warten. Die Bundesregierung stellte sich am Montag dem Eindruck entgegen, dass Impfstoff einfach ungenutzt liegenbleibe.

Corona-Selbsttests demnächst im Einzelhandel zu kaufen
Auf Nachfrage wollte die Kette jedoch noch "keine genauen Angaben zum Verkaufspreis" machen, da dazu noch Gespräche liefen. Anders als dm und Rossmann nennen sie bislang aber oft noch keinen konkreten Termin für den Verkaufsstart.

Wissler und Hennig-Wellsow führen nun die Linkspartei
Beide Ergebnisse müssen noch durch eine Briefwahl rechtssicher bestätigt werden. "Es geht ums Ganze, es geht um die Bäckerei". Wissler prangerte in ihrer Bewerbungsrede die gesellschaftliche Spaltung an, die sich durch die Corona-Krise vertieft habe.

Gerüchte um Kasia Lenhardts Tod: Rechtsmediziner veröffentlicht Video
Hier hat die Staatsanwaltschaft inzwischen Anklage gegen Boateng erhoben, die seit einiger Zeit beim Amtsgericht München liegt. In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen - außer die Tat erfährt durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Impfstoff Astrazeneca - Wirksamkeit nach erster Dosis belegt
Und auch Drosten hält das Astrazeneca-Präparat für deutlich besser als sein Ruf, wie er im NDR-Podcast "Coronavirus-Update" sagte. Doch zuvor bleibt die Frage, wie sich das Vertrauen der Impfwilligen in den Astrazeneca-Wirkstoff zurückgewinnen lässt.

Other news