SPD in ZDF-Umfrage weiter vorn in Rheinland-Pfalz

Liveticker am 14. März: Start ins Superwahljahr: Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz | svz.de

Für Christian Baldauf von der CDU würden sich 28 Prozent der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer entscheiden.

Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz drohen der CDU am Sonntag empfindliche Niederlagen. Dies ist unverändert im Vergleich zum ZDF-"Politbarometer" in der vergangenen Woche.

AfD (zehn Prozent) und Freie Wähler (vier Prozent) gewinnen jeweils einen Punkt.

Chancen auf einen Einzug in den Landtag haben die Freien Wähler mit einem Umfrage-Ergebnis von 5 Prozent, ein Prozentpunkt mehr im Wochenvergleich. Die Grünen (zwölf Prozent), FDP (sechs Prozent) und Linke (drei Prozent) halten ihre Werte.

Die Pandemie hat den Wahlkampf in Rheinland-Pfalz dominiert, sie tat das auch beim zweiten Fernsehauftritt der Spitzenkandidaten, bei dem am Donnerstagabend Vertreter von gleich sieben Parteien miteinander diskutierten.

Wieder ermöglichte das vor allem Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) ihr Regierungshandeln in ein vorteilhaftes Licht zu rücken. Die regierende SPD büßt einen Punkt auf ebenfalls 30 Prozent ein.

Bei der Landtagswahl 2016 hatte die SPD 36,2 Prozent erreicht, die CDU 31,8 Prozent, die AfD 12,6 Prozent, die FDP 6,2 Prozent, die Grünen 5,3 Prozent, die Linke 2,8 Prozent und die anderen Parteien zusammen 5,0 Prozent.

Related:

Comments

Latest news

Johnson & Johnson-Vakzin: EU-Kommission genehmigt vierten Impfstoff
Bei einer schweren Covid-19-Erkrankung lag der Schutz in den Studien bei mehr als 85 Prozent - und das gilt auch für Ältere. Der neu zugelassene Impfstoff wurde von der Johnson-&-Johnson-Tochter Janssen in den Niederlanden entwickelt.

Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson in der EU zugelassen
Der Hersteller sicherte allerdings zu, dass er sich an die Absprachen halten will und ab April die EU-Staaten beliefern werde. Von den 200 Millionen Dosen für die EU sollten Liese zufolge laut Vertrag 55 Millionen Dosen eigentlich bis zum 1.

Maskenaffäre: CDU-Bundestagsabgeordneter Mark Hauptmann legt Amt nieder
In dem Interview sprach Hauptmann allerdings von "Falschdarstellungen, Verkürzungen und Verzerrung von Fakten". Der 36-Jährige war zuvor nach mehreren Medienberichten über Lobbyismus-Vorwürfe in die Kritik geraten.

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 65
Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 04.40 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Laut RKI sind in der Hansestadt seit Beginn der Pandemie 1.312 Menschen in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Mehr als 2.500.000 Infizierte in Deutschland registriert
Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.829 Todesfälle , entsprechend durchschnittlich 261 Todesfällen pro Tag (Vortag: 265). Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 04.40 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen sind möglich.

Other news