Corona-Neuinfektionen und 228 neue Todesfälle

300 Corona-Infizierte nach Ausbruch in Baptistengemeinde

Inzwischen sei ein Großteil der mehr als 1100 seit dem Wochenende unter Quarantäne gesetzten Gemeindemitglieder getestet, sagte eine Sprecherin des Kreises.

In Deutschland sind innerhalb eines Tages mehr als 22.500 Coronavirus-Neuinfektionen gemeldet worden. Das RKI meldete am Donnerstag außerdem 228 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung in Deutschland. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 17 504 Neuinfektionen und 227 neue Todesfälle verzeichnet.

Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 05.05 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich.

Die Zahl der Corona-Infizierten aus einer Baptistengemeinde in Lage im Kreis Lippe ist auf mehr als 300 geklettert.

Die 7-Tage-Inzidenz, welche die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner binnen sieben Tagen angibt, stieg zuletzt stetig, nachdem sie im Februar zwischenzeitlich auf unter 60 gefallen war.

Der Höchststand von 1244 neu gemeldeten Todesfällen war am 14. Januar erreicht worden. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Vor einer Woche lag dieser Wert bei 90. Die Gesamtzahl der verzeichneten Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie erhöhte sich den Angaben zufolge auf 2.713.180. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab.

Related:

Comments

Latest news

Bei Corona-Inzidenz unter 100: Saarland will nach Ostern lockern
Die Kontaktnachverfolgung zum Beispiel in Restaurants und Kinos soll laut Hans möglichst digital gewährleistet werden. Mit einer Quote von 11,4 Prozent bei den Erstimpfungen liege das Land an der Spitze der Bundesländer, sagte Hans.

Impfstoffe versteckt? Jetzt redet AstraZeneca
Zehn Millionen Extra-Dosen von Biontech sollen an diese Länder, die sich stark auf AstraZeneca verlassen haben, verteilt werden. Das geht aus einem noch unveröffentlichten Verordnungsentwurf der EU-Kommission hervor, der Business Insider vorliegt.

Corona-Gipfel am 24. März 2021: Merkel berät wieder mit Ländern
Auch wenn einige danach einräumten, eine Vertagung wäre besser gewesen, um den Plan erst einmal in Ruhe rechtlich zu prüfen. Die im Bundestag für 13.00 Uhr geplante Regierungsbefragung mit der Kanzlerin sollte demnach wie vorgesehen stattfinden.

Ölpreis steigt, weil ein Containerschiff den Suezkanal blockiert
Demnach habe die Böe das Schiff nach der Einfahrt vom Roten Meer in den Kanal erfasst und vom Kurs Richtung Norden abgebracht. Die Nachrichtenagentur "Bloomberg" berichtete von einem Stau von mehr als 100 Schiffen, die den Kanal passieren wollten.

Über Ostern gibt es "Super-Lockdown"
Nur wenige Ausnahmen für Lebensmitteleinkäufe werden möglich gemacht und Impf- und Testzentren sollen offen bleiben. Anfang April sollen die Wirtschaftsberichte Bericht erstatten, wie viele Unternehmen sich beteiligen.

Other news