Ausgangssperre in Hannover: Polizei meldet ruhige Nacht

Hannover Corona Ausgangssperre

Verstöße wurden konsequent geahndet.

Einen Tag vor Hamburg hat in der Nacht zu Karfreitag die coronabedingte Ausgangssperre in und um Hannover begonnen. Insgesamt verzeichnete die Behörde vergleichsweise wenig Verstöße. Lediglich in der Nordstadt versammelten sich laut Polizei etwa 50 Menschen, um gegen die Ausgangssperre zu protestieren. Die Versammlungsteilnehmer trugen alle einen Mund-Nase-Schutz. Die Polizei zog weitere Einsatzkräfte hinzu. Insgesamt leitete die Polizei Hannover in der Nacht von Donnerstag auf Freitag 122 Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Die Bilanz der Polizeidirektion Hannover fällt deshalb überwiegend positiv aus.

Von den Beschränkungen zwischen 22 Uhr und 5 Uhr sind 1,1 Millionen Menschen betroffen.

April dürfen die Menschen ihre Wohnungen und Häuser nur aus einem triftigen Grund verlassen. Zudem gilt eine erweiterte Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Die neue Landesverordnung schreibt eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 150 vor. Das Vorgehen der Region Hannover liegt laut Landesregierung aber innerhalb des Ermessensspielraums.

In mehreren Kommunen gilt bereits eine Ausgangssperre. Schon im Januar hatte der Kreis eine zweiwöchige Sperre verhängt. Auch in der Stadt Wolfsburg ist dies die häufigste Infektionsquelle.

Related:

Comments

Latest news

Baden-Württemberg - SPD und Grüne Jugend kritisieren Absage an Ampel
Die CDU ließ sich von der nur zögerlichen Zustimmung bei den Grünen nicht beirren und sprach sich klar für Grün-Schwarz aus. Vor der Sondierung hatte es in Landesvorstand und Fraktion dem Vernehmen nach eine Tendenz hin zur Ampel gegeben.

Wolfsburg: Bahnstrecke Berlin-Hannover nach Lok-Unfall auf unbestimmte Zeit dicht
Die Fernzüge werden über Magdeburg und Braunschweig umgeleitet, Reisende brauchen für den Umweg bis zu 70 Minuten länger. Ein tonnenschwerer Zug liegt auf der Seite, eine Lok hat Schlagseite: Dieses Bahn-Unglück lähmt den Oster-Reiseverkehr!

Stiko: Anderer Impfstoff für zweite Dosis bei Astrazeneca-Geimpften
Jedoch werde "eine Dosis eines mRNA-Impfstoffs 12 Wochen nach der Erstimpfung" empfohlen, bis entsprechende Daten vorlägen. Eine Stiko-Sprecherin sagte dem ZDF: "Am Freitag fand ein Gespräch zur Information zwischen Prof".

Deutscher Innenminister verweigert Astra-Zenica-Impfstoff
Damit stellt sich der streitbare Bayer laut "Bildzeitung" gegen seinen Unionskollegen, Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Auf der Pressekonferenz zum Impfstart in den Hausarztpraxen am Donnerstagvormittag versuchte Spahn zu beschwichtigen.

Spahn: "Entweder man lässt sich impfen oder man bekommt das Virus"
Die Impfungen in den Arztpraxen sollen nach Ostern beginnen - das kündigte Gesundheitsminister Spahn an. April seien Biontech und Astrazeneca vorgesehen, danach Biontech, Astrazeneca und Johnson & Johnson.

Other news