Bahnstrecke Berlin-Hannover nach Unfall dicht

Verunglückte Loks die am Mittwochabend kollidiert waren blockieren die Gleise bei Wolfsburg

Viele Fernzüge zwischen Hannover und Berlin werden wegen des Unfalls über Braunschweig und Magdeburg umgeleitet - die Fahrzeit verzögert sich deshalb um mehr als eine Stunde. Die Bahn rechne damit, dass die Bergungsarbeiten und die Verspätungen der Fernzüge noch den ganzen Donnerstag dauern werden.

Auch im Regional- und Nahverkehr verspäteten sich am Donnerstag die Züge. Am Mittwochabend krachte am Bahnhof Wolfsburg-Fallersleben (Niedersachsen) eine Lok in den Triebwagen eines Güterzugs. Wie durch ein Wunder wurde dabei niemand verletzt.

Ein in solchen Fällen übliches Strafermittlungsverfahren sei eingeleitet worden, sagte der Sprecher. Das sei normal. Die für die Aufräumarbeiten zuständige Deutsche Bahn wollte am Donnerstag noch keine konkrete Prognose zur Dauer der Streckensperrung machen. Betroffen sind vor allem Reisende, die als Ziel Wolfsburg haben, sie werden über Braunschweig umgeleitet. IC-Züge Berlin-Wolfsburg-Hannover-Bad Bentheim-Amsterdam fallen zwischen Berlin und Hannover aus.

Die Bundespolizei rechnet mit einer hohen sechsstelligen Schadenssumme. Ob ein technischer Defekt oder ein menschlicher Fehler die Ursache für den Unfall war, werde ermittelt.

Laut einem Sprecher der Bundespolizei fuhren die Züge erst parallel und krachten dann seitlich ineinander. Vermutlich sei eine Weiche falsch eingestellt gewesen, sagte der Bundespolizeisprecher. Die Aufräumarbeiten sind aufwendig. Die Loks müssen mit einem Spezialkran auf Schienen angehoben werden.

Related:

Comments

Latest news

Stiko: Anderer Impfstoff für zweite Dosis bei Astrazeneca-Geimpften
Jedoch werde "eine Dosis eines mRNA-Impfstoffs 12 Wochen nach der Erstimpfung" empfohlen, bis entsprechende Daten vorlägen. Eine Stiko-Sprecherin sagte dem ZDF: "Am Freitag fand ein Gespräch zur Information zwischen Prof".

Frankreich weitet Lockdown auf das gesamte Land aus
Er betont zugleich, dass es in Frankreich gelungen sei, die Schulen in der Pandemie länger offenzuhalten als viele Nachbarländer. Außerdem werden Beschränkungen für Bürger und Geschäfte, die bereits in weiten Teilen gelten, aufs ganze Land ausgeweitet.

Kretschmann und Söder fordern Anti-Coronavirus-Politik
Ein Sprecher seines Ministeriums deutete an, dass die Fortsetzung des Tübinger Corona-Modellprojekts bis Mitte April ungewiss sei. Corona habe "Deutschland weiterhin fest im Griff", heißt es in dem Brief, der der dpa und der " Süddeutschen Zeitung " vorliegt.

Corona-Pandemie - Biontech und Pfizer peilen Ausweitung der Impfstoffproduktion an
So lagen die Ausgaben für Forschung und Entwicklung im vergangenen Jahr bei 645 Millionen Euro (Vorjahr: 226.5 Millionen Euro). Vor Kurzem startete eine Studie zur Nutzung des Covid-19-Impfstoffs bei Kindern im Alter von sechs Monaten bis zwölf Jahren.

Syrien - Internationale Geberkonferenz zur Unterstützung von Flüchtlingen
Am Abend sollten die gesammelten Zusagen für die Opfer des Bürgerkriegs in Syrien und deren Aufnahmeländer bekanntgegeben werden. Die Zahl der Menschen, die ohne Ernährungshilfe nicht überleben können, verdoppelte sich innerhalb eines Jahres.

Other news