US-Kapitol nach Vorfall abgeriegelt - Polizisten verletzt

Das Kapitol in Washington, Sitz des US-Kongresses, ist nach einem Sicherheitsvorfall abgeriegelt worden. Angestellte wurden nach einem Alarm um 13 Uhr (Ortszeit) angewiesen, im Gebäude zu bleiben und sich von Fenstern fernzuhalten. Dabei sind zwei Polizisten angefahren und verletzt worden.

Der Vorfall ereignete sich laut der Kapitolpolizei an einem Kontrollpunkt in der Nähe des Kapitolgebäudes. Ein Verdächtiger wurde nach Polizeiangaben festgenommen. Er sei zuvor mit einem Messer bewaffnet aus dem Fahrzeug gestiegen und wurde dabei von den Polizisten angeschossen, nachdem er nicht auf Anweisungen reagiert habe, bestätigten die Sicherheitskräfte in einer Pressekonferenz.

Wie die Kapitol-Polizei auf Twitter schrieb, wurden sowohl die beiden Beamten als auch der Fahrer des Autos ins Krankenhaus gebracht. Eine weitere Person habe sich nicht im Auto befunden. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Laut "CNN" marschieren Nationalgardisten auf und sperren die Umgebung des Kapitols ab. Wie die Polizei in einem Statement berichtete, durchbrach ein Auto zunächst die nördliche Absperrung des Kapitol-Geländes und krachte daraufhin in eine Absperrung auf der Constitution Avenue.

Related:

Comments

Latest news

Astrazeneca-Impfstoff: Merkel wusste offenbar schon früher von dem Problem
Bereits am Freitag hatte Angela Merkel von der Notwendigkeit gewusst, Impfungen mit dem Vakzin von Astrazeneca stoppen zu müssen. Dies teilte nun die Ständige Impfkommission (Stiko) in einer überarbeiteten Empfehlung mit .

Stiko: Anderer Impfstoff für zweite Dosis bei Astrazeneca-Geimpften
Jedoch werde "eine Dosis eines mRNA-Impfstoffs 12 Wochen nach der Erstimpfung" empfohlen, bis entsprechende Daten vorlägen. Eine Stiko-Sprecherin sagte dem ZDF: "Am Freitag fand ein Gespräch zur Information zwischen Prof".

Deutscher Innenminister verweigert Astra-Zenica-Impfstoff
Damit stellt sich der streitbare Bayer laut "Bildzeitung" gegen seinen Unionskollegen, Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Auf der Pressekonferenz zum Impfstart in den Hausarztpraxen am Donnerstagvormittag versuchte Spahn zu beschwichtigen.

Fast 25.000 Corona-Neuinfektionen
Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.103 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 158 Todesfällen pro Tag (Vortag: 161). Der Anstieg der Neuinfektionen auch durch die Variante B 1 .1.7. wird laut RKI zu "deutlich" mehr Patienten in Kliniken führen.

Mannheim - Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-CDU-Abgeordneten Löbel
Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren CDU-Bundestagsabgeordneten Löbel eingeleitet. Vor gut drei Wochen verabschiedete sich Nikolas Löbel wegen der Affäre um Corona-Schutzmasken aus dem politischen Geschäft.

Other news