Polizei schickt 345 Touristen aus MV wieder nach Hause

Bild zu Polizei

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern kontrolliert zu den Ostertagen verstärkt die Einreise ins Bundesland. Bei den Überprüfungen am Freitag ging es um verbotene touristische Einreisen nach Mecklenburg-Vorpommern, wie die Polizei mitteilte.

Demnach wurden 152 Menschen aufgefordert, das Bundesland wieder zu verlassen, weil sie keinen triftigen Grund für ihren Aufenthalt darlegen konnten.

Nach Angaben der Polizeipräsidien Neubrandenburg und Rostock hätten sich die abgewiesenen Personen insgesamt freundlich und kooperativ verhalten. Sie durften nach derzeitigem Stand der Corona-Landesverordnung nicht in das Land einreisen. Dazu zählen den Angaben zufolge etwa Kinder, Eltern, Geschwister oder Lebenspartner.

Related:

Comments

Latest news

Corona-Neuinfektionen und 232 weitere Todesfälle
Auf die Schnelltests ist die steigende Zahl an gemeldeten Corona-Neuinfektionen nach RKI-Erkenntnissen kaum zurückzuführen. Aktuell hat sie nach der aktuellsten RKI-Analyse bereits einen Anteil von 88 Prozent im Infektionsgeschehen erreicht.

Innenminister Seehofer will sich nicht mit Astrazeneca impfen lassen
Das sagte eine Sprecherin des Ministeriums. "Ich lasse mich nicht bevormunden", sagte der CSU-Politiker demnach zu " Bild ". Der Grünen-Politiker ließ sich den Impfstoff von Astrazeneca spritzen.

Berlin: Ein Toter und fünf Verletzte nach Brand in Zehlendorfer Krankenhaus
Bei einem Brand in einer Klinik im Berliner Ortsteil Zehlendorf ist am frühen Karfreitagmorgen ein Mensch ums Leben gekommen. Fünf weitere Patienten wurden am frühen Freitagmorgen verletzt, drei davon schwer, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

Umfrage: Nur jedes fünfte CDU-Mitglied für Kanzlerkandidat Laschet
Wäre am Sonntag Bundestagswahl , käme die CDU/CSU der Umfrage zufolge nur noch auf 27 Prozent (minus sieben Punkte). Unter den eigenen Anhängern liegen Habeck mit 61 Prozent und Baerbock mit 60 Prozent praktisch gleichauf.

Wolfsburg: Bahnstrecke Berlin-Hannover nach Lok-Unfall auf unbestimmte Zeit dicht
Die Fernzüge werden über Magdeburg und Braunschweig umgeleitet, Reisende brauchen für den Umweg bis zu 70 Minuten länger. Ein tonnenschwerer Zug liegt auf der Seite, eine Lok hat Schlagseite: Dieses Bahn-Unglück lähmt den Oster-Reiseverkehr!

Other news