Corona NRW: Armin Laschet fordert MPK diese Woche und härteren Lockdown

Bild zu Armin Laschet

Doch dies per Bundesgesetz zu regeln, komme jetzt für die laufende dritte Welle der Pandemie zu spät.

Laschet will einen harten Lockdown im April, einen "Brücken-Lockdown".

In den vergangenen Tagen hat CDU-Chef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet für jede Menge Spott gesorgt. Damit könne man die Zeit überbrücken, bis möglichst viele Menschen geimpft seien. Vor diesem Hintergrund sprach sich Laschet für ein Vorziehen der für den 12. April geplanten Runde von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten der Länder auf die kommenden Tage aus.

Er habe über das Osterwochenende Fachmediziner zurate gezogen und sei sich bei seiner Einschätzung mit vielen Ministerpräsidenten, der Kanzlerin und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn einig, sagte Laschet. Es seien nun mehr Tempo und klare Entscheidungen notwendig. "Wir dürfen nicht wieder eine Ministerpräsidentenkonferenz erleben wie beim letzten Mal - mit stundenlangen Diskussionen, mit stundenlangen Auszeiten". Dies könne auch neue Ausgangsbeschränkungen "in den Abend- und Nachtstunden" bedeuten. Bei Kitas und Schulen müsse man sich auf das Notwendigste fokussieren, bei gleichzeitiger Absicherung durch flächendeckende und eng getaktete Tests. Auch im Bereich Homeoffice müsse mehr getan werden. Es seien noch zu viele Menschen in Bewegung auf dem Weg zum Arbeitsplatz. In den zwei bis drei Wochen des Lockdowns müsse die Homeoffice-Offensive der Wirtschaft nochmals vorankommen. Dieser sollte in das Infektionsschutzgesetz eingebettet und vom Bundestag beschlossen werden, so Göring-Eckardt. Es müsse zudem bei der Schließung der Gastronomie bleiben, außerdem müsse es im gesamten Freizeitbereich nochmals eine Reduzierung geben. Nach seinem Besuch des Impfzentrums der Städteregion Aachen sprach er von einer "Ausnahmesituation", in der schnelles Handeln notwendig sei. Laschet begründete seinen Vorstoß unter anderem mit der steigenden Zahl von Corona-Intensivpatienten. Diese erhöhte sich bis Ostermontag auf mehr als 4.100.

"Geschieht nichts, werden die Zahlen weiter erheblich zunehmen", warnte Laschet. Von Geimpften gehe nach Erkenntnis des Robert Koch-Instituts praktisch kaum mehr ein Risiko für die Verbreitung des Virus aus.

Related:

Comments

Latest news

Unbekannte setzen Kaninchen in Landauer Zoo aus - "Deutscher Riese" leicht verletzt
Die Polizei in Landau wurde am Ostersonntag in den Zoo der Stadt gerufen, weil dort ein Kaninchen ausgesetzt wurde. Die Polizei verständigte dann die Zooverwaltung, die sich des Tieres der Rasse "Deutscher Riese" annahm.

In den kommenden Wochen: Diese Freiheiten will Jens Spahn jetzt Geimpften geben
Wenn Spahn und Lauterbach das jetzt auch so sähen, dann sei das "doch eine schöne Osteroffenbarung". Voraussetzung sei allerdings, dass nach der zweiten Impfung 14 Tage vergangen sein müssen.

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Other news