Knapp 10.000 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Corona in Deutschland | RKI Inzidenzwert sinkt weiter – rund 9.600 Neuinfektionen gemeldet. Maskenpflicht Schild in München Die täglichen Ansteckungszahlen mit dem Coronavirus sind weiter auf hohem Niveau

Das sind rund 7.300 weniger als vor einer Woche.

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 6885 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Doch die Angaben sind wegen der Osterpause mit Vorsicht zu genießen.

Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 90 neue Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen des RKI von Dienstagmorgen hervor. Erneut haben laut einem Bericht der "Zeit" nur 347 von 401 Kreisämter Corona-Zahlen gemeldet.

Allerdings sei rund um die Osterfeiertage bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt würden, teilte das RKI mit.

Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 05.05 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Dienstagmorgen bundesweit bei 123,0. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.010 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 144 Todesfällen pro Tag (Vortag: 157).

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 2.900.768 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 2.597.100 an. Außerdem könnten nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen die Werte an das RKI übermitteln. Bei 194 Menschen wurde zwischen Sonntag und Montag in Sachsen-Anhalt eine Infektion nachgewiesen. "Die Werte können erst in einigen Tagen bewertet werden".

Related:

Comments

Latest news

Arztpraxen in MV bieten bald mehr Corona-Impfungen an
Pilotpraxen, die seit März impfen, hätten in der Routine 60, 70, auch mal um die 100 Patienten in der Woche gut impfen können. Seitens der KV Hamburg hieß es, das System der Niedergelassenen werde die Impfkampagne entscheidend voranbringen.

Jordaniens Prinz Hamsa soll 'unter Hausarrest' stehen
Von plötzlichen Wechseln in der Thronfolge hatte der seit 1999 regierende König Abdullah II. einst selbst profitiert. Seine Nichte Bazma schrieb bei Twitter , dass Majali nach einer Razzia an einen unbekannten Ort gebracht worden sei.

Corona in NRW: Laschet will "Brücken-Lockdown" im April
Zudem müsse man sich "fokussieren auf das Notwendige bei Kitas und Schulen" und "wir müssen mehr machen beim Homeoffice ". Dazu werde die Bundesregierung diese Woche nochmals mit den Wirtschaftsverbänden auch über Testungen sprechen.

Corona NRW: Armin Laschet fordert MPK diese Woche und härteren Lockdown
Von Geimpften gehe nach Erkenntnis des Robert Koch-Instituts praktisch kaum mehr ein Risiko für die Verbreitung des Virus aus. April geplanten Runde von Kanzlerin Angela Merkel ( CDU ) mit den Ministerpräsidenten der Länder auf die kommenden Tage aus.

Unbekannte setzen Kaninchen in Landauer Zoo aus - "Deutscher Riese" leicht verletzt
Die Polizei in Landau wurde am Ostersonntag in den Zoo der Stadt gerufen, weil dort ein Kaninchen ausgesetzt wurde. Die Polizei verständigte dann die Zooverwaltung, die sich des Tieres der Rasse "Deutscher Riese" annahm.

Other news