RKI registriert 20.407 Neuinfektionen und 306 Todesfälle | BR24

Corona-Test in Köln

Das waren 16,0 Prozent oder 3.893 Fälle weniger als am Donnerstagmorgen vor einer Woche.

Wie schon in den vergangenen Tagen wirken sich auch bei den aktuellen Daten noch die Oster-Feiertage aus, die Vergleichbarkeit ist somit begrenzt. Außerdem meldete das RKI nun 306 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus.

Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.164 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 166 Todesfällen pro Tag (Vortag: 151).

Das Coronavirus SARS-CoV-2 unter dem Mikroskop. Zudem könne es laut RKI sein, dass nicht alle Gesundheitsämter an allen Tagen Daten übermittelten.

Related:

Comments

Latest news

Deutschland - Grünen-Vorstand macht am 19. April Vorschlag für Kanzlerkandidatur
Die SPD will mit Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten in den Bundestagswahlkampf ziehen. Die endgültige Entscheidung über die Kanzlerkandidatur fällt auf dem Grünen-Parteitag vom 11. bis 13.

Harter Lockdown - Laschets Brücke zur Kanzlerkandidatur?
Damit spielte der SPD-Kanzlerkandidat auf die unterschiedliche Handhabung der Beschlüsse der letzten Bund-Länder-Konferenz an. Er warnte, die Diskussion über die Kanzlerkandidatur in CDU und CSU dürfe die Pandemiebekämpfung nicht beeinträchtigen.

Arztpraxen in MV bieten bald mehr Corona-Impfungen an
Pilotpraxen, die seit März impfen, hätten in der Routine 60, 70, auch mal um die 100 Patienten in der Woche gut impfen können. Seitens der KV Hamburg hieß es, das System der Niedergelassenen werde die Impfkampagne entscheidend voranbringen.

Corona in Sachsen-Anhalt: Aktuelle Coronavirus-Zahlen mit Inzidenz und Todesfällen
Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 6.885 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Infektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner, sank leicht auf 123.

Jordaniens Prinz Hamsa soll 'unter Hausarrest' stehen
Von plötzlichen Wechseln in der Thronfolge hatte der seit 1999 regierende König Abdullah II. einst selbst profitiert. Seine Nichte Bazma schrieb bei Twitter , dass Majali nach einer Razzia an einen unbekannten Ort gebracht worden sei.

Other news