Bundesrat verabschiedet Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit

Frauen verdienen oft weniger als Männer Bild AFP

Der Bundesrat in Berlin hat dem Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit für Männer und Frauen zugestimmt. So können Arbeitnehmer in Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten künftig Informationen darüber einfordern, wie ihre Kollegen für eine gleichartige Tätigkeit bezahlt werden. Benachteiligungen sollen so leichter erkannt und behoben werden.

Außerdem sieht das Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit vor, dass Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern zusätzlich ihre "Entgeltstrukturen auf die Einhaltung der Entgeltgleichheit" überprüfen und regelmäßig einen öffentlich einsehbaren Bericht zum Thema Lohngleichheit vorlegen müssen. Unter die Auskunftspflicht fallen gut 18.000 Firmen. Sie räumte aber ein, dass eine Regelung auch für kleinere Betriebe wünschenswert gewesen wäre.

Nach monatelangem Tauziehen in der Koalition hatte der Bundestag das Gesetz Ende März verabschiedet. Arbeitgeber-Präsident Ingo Kramer hatte das Vorhaben als bürokratisch kritisiert und erklärt, das Ziel, bessere Karrierechancen für Frauen zu schaffen, werde nicht erreicht.

Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamts beträgt die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen in Deutschland 21 Prozent, sie ist damit größer als in vielen anderen EU-Ländern. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Frauen häufiger in Teilzeit arbeiten oder in gering entlohnten Vollzeitjobs.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Gesichtserkennung beim iPhone 8 immer wahrscheinlicher: Kamera von LG Innotek
Das neue 3D-Gesichtserkennungsmodul sei aber kleiner und für die Frontkamera gedacht, so der Wirtschaftsdienst. LG fertigt bereits das Dualkamera-System des iPhone 7 Plus für Apple - sowie für das hauseigene LG G6.

Brand in Bayreuther Diskothek löst Katastrophenalarm aus
Die Löschkräfte brachten den Brand zwar am Abend unter Kontrolle, rechneten aber mit einem Einsatz bis zum Morgen. Es sei aber zu vermuten, dass das verheerende Feuer in Zusammenhang mit den pyrotechnischen Arbeiten stehe.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news