FC Barcelona: Neymar droht nach Clinch mit Co-Trainer mit Wechsel

Neymar steht beim FC Barcelona noch bis 2021 unter Vertrag

Zieht da ein großes Gewitter beim FC Barcelona auf? Wie die vereinsnahe Zeitung ‚Mundo Deportivo' vermeldet, gerieten Neymar und Co-Trainer Juan Carlos Unzué aneinander.

Hintergrund: In den vergangenen Tagen soll es im Training zu Streitigkeiten zwischen Unzué, der als Anwärter auf die Nachfolge des zum Saisonende scheidenden Luis Enrique gilt, und Neymar gekommen sein.

Unzue soll zuvor Neymars lasche Einstellung im Training mit den Worten "Wenn du so weitermachst, wirst du wie Ronaldinho enden" kritisiert haben. Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei nicht um die Meinung von boerse-express.com handelt.

Neymar spielt seit 2013 für Barca. Mit einer Ausstiegsklausel von 200 Millionen Euro, die in den nächsten Jahren um bis zu 50 weitere Millionen ansteigt, wäre er allerdings für keinen Klub ein Schnäppchen.

Related:

Comments

Latest news

Nach 17 Jahren: Das neue Nokia 3310 jetzt vorbestellbar!
Tatsächlich handelt es sich beim neuen Nokia 3310 um kein Smartphone mit all seinen Möglichkeiten und hoher Rechenleistung. Es besitzt lediglich GSM- und GPRS-/Edge-Unterstützung, ist also voll und ganz fürs Telefonieren optimiert.

Baden-Württemberg: Notizen belasten mutmaßlichen BVB-Attentäter
Nach Informationen der Zeitung " Die Welt " waren die Papiere so gut versteckt, dass sie erst jetzt gefunden wurden. Für den BVB stehen in dieser Spielzeit noch zwei Bundesliga-Spiele sowie das DFB-Pokalfinale am 27.

Massenfestnahmen gegen Mitarbeiter der Istanbuler Börse
Den Verdächtigen wird Anadolu zufolge vorgeworfen, in den vereitelten Putsch im Juli verwickelt gewesen zu sein. Auch die Polizei entließ mehr als 9100 Beamte, weil sie Verbindungen zum Gülen-Netzwerk haben sollen.

Seltene Geburt: Viereiige Vierlinge in Leipzig geboren
Nach der Geburt ihrer Zwillingsmädchen vor vier Jahren haben sie ihr Familienglück mit den Vierlingen gleich verdoppelt. So wurde Papa Tobias, der als Lackierer bei VW arbeitet, freigestellt, damit er bei seiner Familie sein kann.

Brych und Steinhaus leiten Champions-League-Finals
Steinhaus war 2011 Schiedsrichterin des Finals der Frauen-WM, sie leitete auch das Endspiel der Olympischen Spiele 2012 in London. Frankfurt/Main - Die Champions-League-Endspiele der Männer und Frauen werden von zwei deutschen Schiedsrichtern geleitet.

Other news