Fußball : Tuchel schwer getroffen: "Unwahrheiten und Verleumdungen"

"Es wäre naiv, nach dieser Woche, in der wir eigentlich dachten, in einem ruhigen Umfeld zu arbeiten, zu sagen: Natürlich!"

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte in einem Interview mit der Funke Mediengruppe einen "klaren Dissens" zwischen ihm und Tuchel zugegeben, weil der die Neu-Ansetzung des Champions-League-Viertelfinalhinspiels gegen AS Monaco nur einen Tag nach dem Bombenattentat auf den Mannschaftsbus öffentlich kritisiert hatte. Vor dem vorletzten Bundesliga-Saisonspiel beim FC Augsburg am Samstag meinte Tuchel: "Jeder Trainer, jeder Spieler wünscht sich maximale Ruhe. Da gibt es Gespräche auf Augenhöhe, Vereinbarungen für einen weiteren Weg", sagte er. "Ich bin Arbeitnehmer und gebe alles, um die Ziele zu erreichen. Für alles andere brauchen wir ein bisschen Geduld und ein bisschen Abstand".

Außerdem hat der BVB-Trainer heftige Medienschelte geübt.

Er fuhr fort: "Anonyme Kritik ist die unterste Schublade der Berichterstattung! Wer weiß, ob das überhaupt gesagt wurde".

Im Disput zwischen Trainer Thomas Tuchel und den BVB-Verantwortlichen hält Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder die zuletzt versöhnlichen Signale aus beiden Lagern für wenig glaubwürdig.

Tuchels Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2018, doch angesichts der anhalten Meinungsverschiedenheiten scheint eine Trennung im Sommer möglich, auch wenn der BVB am 27. Mai das Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt gewinnen sollte. "Die Mannschaft wird auf anonymer Basis in den Schmutz gezogen", klagte Tuchel. "Die Vereinsführung hat mir persönlich und proaktiv bereits zu Beginn der Woche mitgeteilt, dass hinter der Veröffentlichung des Interviews am Samstag kein Kalkül gesteckt habe und dass es nicht beabsichtigt gewesen sei, eine derartige mediale Wirkung hervorzurufen", sagte Olaf Meinking bei Sport1. "Und das in Bezug auf einen schlimmen Vorfall, bei dem ich dabei war". "Alles konzentriert sich auf mich". Er fühle "die Verpflichtung gegenüber meiner Mannschaft, meine eigenen Gefühle hintenan zu stellen".

Related:

Comments

Latest news

Von der Leyen kündigt umfassende Reformen an
Wüstner beklagte darüber hinaus einen Mangel an Führungspersonal und ein Zuviel an Verwaltungsaufwand bei der Bundeswehr. Bereits in den vergangenen Tagen war aus dem Verteidigungsministerium zu hören gewesen, der Erlass sei zu schwammig.

Miley Cyrus ist zurück mit der neuen Single "Malibu"
Aber du brachtest mich hierher. "Und ich bin froh darüber, weil ich jetzt so frei bin wie der Vogel, der einen Windstoß erwischt". Der Song ist leicht, lüpfig und - für Cyrus, wir erinnern uns an "Wrecking Ball" - ungewohnt "herzig".

Trimmel verlängert Vertrag bei Union Berlin bis 2019
Der Rechtsverteidiger war 2014 von Rapid Wien zu den Eisernen gewechselt. Noch sind in der laufenden Saison zwei Partien zu absolvieren.

Umfrage: Große Mehrheit findet Macron in TV-Duell überzeugender
Bereits Mitte der Woche hatte es in sozialen Netzwerken Gerüchte gegeben, dass Macron ein Konto in einem Steuerparadies habe. Ein Nutzer schrieb auch: "Entführungs-Alarm: Wir suchen die beiden Journalisten, die seit 21 Uhr verschwunden sind".

IPhone: Noch besseres Gorilla Glass, Apple unterstützt Corning
Wie Apple in einer Mitteilung erklärt, sei Corning "ein großartiges Beispiel für einen Zulieferer mit immer neuen Innovationen". Wendell Weeks, CEO von Corning, freute sich über die Investition.

Other news