Jungels weiter Giro-Leader, Etappensieg wieder an Gaviria

Jungels weiter Giro-Leader, Etappensieg wieder an Gaviria

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden trägt weiter der Luxemburger Bob Jungels (Quick-Step Floors), der 39 Sekunden nach dem Sieger mit den Besten des Hauptfelds ins Ziel kam.

Nicht Lokal-Matador Vincenzo Nibali, nicht der deutsche Meister André Greipel.

Luka Pibernik (SLO/Bahrain Merida) blamierte sich unterdessen: Sechs Kilometer vor dem Ende, bei der ersten Fahrt über die Ziellinie, jubelte der Slowene, der wenige Meter Vorsprung auf das Peloton hatte.

Ein böses Erwachen gab es für Luka Pibernik. Für den Rad-Profi von Quick-Step war es der zweite Etappen-Erfolg bei der diesjährigen Italien-Rundfahrt nach jenem in Cagliari am Sonntag. Pibernik war sicher, gewonnen zu haben, wusste allerdings wohl nicht, dass noch eine Runde zu fahren war. Dieses Trio war zusammen mit zwei weiteren Fahrern kurz nach dem Start ausgerissen und hatte dem nachführenden Feld während über 200 km Paroli geboten. Doch in der entscheidenden Phase an einem Kreisverkehr konnte seine Kollegen vom Lotto-Soudal-Team den 34-jährigen Rostocker nicht in Position bringen.

Lange Zeit hatten der Russe Evgeny Shalunov (Gazprom) und der Pole Maciej Bodnar (Bora-hansgrohe) die 5. Etappe bestimmt. Das Duo wurde jedoch rund 15 Kilometer vor dem Ziel eingefangen. Greipel im violetten Trikot des Punktbesten hatte in den wichtigen Positionskämpfen Mühe und setzte bereits mit einem größeren Rückstand auf Gaviria zum Sprint an - die Lücke war letztlich jedoch zu groß für den "Gorilla". Der 22 Jahre alte Kolumbianer war im Sommer des Vorjahres noch bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro auf der Bahn dabei. Greipel wurde vor dem Bocholter Phil Bauhaus (Sunweb) Tagesvierter.

Related:

Comments

Latest news

Zwei Verletzte bei Schießerei in Weißwasser
Der Mann mit der Gasdruckpistole erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit einem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen. Nachdem er rund 200 Meter flüchtete, erwischte ihn der Ladenbesitzer und schlug mehrfach mit einem Hammer auf ihn ein .

Donald Trump warnt Comey per Tweet vor Preisgabe von Informationen
Einige demokratische Politiker vermuten, dass Trump Comey entlassen haben könnte, um diese Ermittlungen zu torpedieren. Es handele sich um eine "höchst bedeutende Untersuchung", sagte McCabe vor dem Ausschuss in Washington.

Wer kennt diese Schläger?: Suchaufruf der Polizei
Fahrgäste zogen den Verletzten sowie seine ebenfalls 33 Jahre alte Begleiterin in einen Waggon der bereits eingefahrenen U-Bahn. Wie die Polizei am Donnerstagmittag vermeldete, sollen die zwei Tatverdächtigen in den frühen Morgenstunden des 4.

BVB-Fehde: Tuchel und Watzke nähern sich an
Er fuhr fort: "Anonyme Kritik ist die unterste Schublade der Berichterstattung!" "Alles konzentriert sich auf mich. Er fühle "die Verpflichtung gegenüber meiner Mannschaft, meine eigenen Gefühle hintenan zu stellen".

Fußball Führungsduo des 1.FC Köln verlängert Verträge
Schmadtke, seit Juli 2013 im Verein, betonte, Kontinuität könne "ein Aspekt einer erfolgreichen Zusammenarbeit sein". FC Köln hat die Verträge mit Manager Jörg Schmadtke und Finanzchef Alexander Wehrle bis 2023 ausgeweitet.

Other news