Michael Parks ist tot

Michael Parks

Der Schauspielveteran ist nun im Alter von 77 Jahren verstorben.

Er spielte in über 100 Filmen mit und wurde von Quentin Tarantino für Django Unchained und Kill Bill vor die Kamera geholt: Der Schauspieler Michael Parks ist im Alter von 77 Jahren verstorben. Anschließend spielte er abwechselnd in Kino- und TV-Produktionen mit, ehe sich Ende der 80er-Jahre sein Fokus stärker in Richtung der Lichtspielhäuser verschob, wo er sich insbesondere durch seine Arbeiten mit Tarantino, Rodriguez und Smith einen Namen machte. Einem breiteren TV-Publikum wurde er unter anderem durch seine Nebenrolle in der Serie "Twin Peaks" (1990 bis 1991) bekannt. Zuletzt war er an der Seite von Mel Gibson in dem französischen Thriller "Blood Father" (2016) zu sehen. Parks war aber nicht nur ein talentierter Schauspieler, sondern auch als Sänger erfolgreich. Er habe seine Filme "Tusk" und "Red State" eigens auf Parks in der Hauptrolle zugeschnitten. Dies bestätigten amerikanische Medien übereinstimmend nach einem Instagram-Post des mit Parks befreundeten Regisseurs Kevin Smith. Parks hinterlässt seine Frau Oriana Parks, mit der er seit 1997 verheiratet war, und seinen ebenfalls schauspielernden Sohn James Parks. Acht Alben nahm er auf und landete mit "Long Lonesome Highway" einen richtigen Hit.

Related:

Comments

Latest news

International - Macron schon am Montag bei Merkel
Merkel hatte gestern Abend den Willen bekundet, gemeinsam mit Frankreich Reformen zur Stärkung der Euro-Zone voranzubringen. Ein Kommentar von Michael Backfisch, Auslandschef der Funke Zentralredaktion.

Herzen, Hochzeiten und Halunken: 25 Jahre "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"
Derartige Schnittmengen zu Musik und Politik sind aber im Grunde nur Nebenerscheinungen. Köln. "Charismatische Bösewichte sind wichtig", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Apple TV und Amazon Video: Amazon und Apple könnten Streitigkeiten beigelegt haben
Ob Amazon sein Videoangebot auch über Apples Dienste-übergreifende TV-App verfügbar macht, bleibt unklar. Das Vorgehen betraf jedoch nicht nur Apple TV, auch Googles Chromecast war von dem Bann betroffen.

Kriminalität - Chemikalien-Fund am Niederrhein war für Bombe geeignet
In einer weiteren Wohnung in Neukirchen-Vluyn wurden vier Personen festgenommen, die jetzt von Beamten der Kripo vernommen werden. Ein Haftrichter habe den Befehl am Donnerstagabend erlassen, teilten die Staatsanwaltschaft Kleve und die Polizei Essen mit.

Gesichtserkennung beim iPhone 8 immer wahrscheinlicher: Kamera von LG Innotek
Das neue 3D-Gesichtserkennungsmodul sei aber kleiner und für die Frontkamera gedacht, so der Wirtschaftsdienst. LG fertigt bereits das Dualkamera-System des iPhone 7 Plus für Apple - sowie für das hauseigene LG G6.

Other news