Riesenrun auf Rolling-Stones-Karten: fast ausverkauft

Die Festwiese liegt zwischen Stadtparksee und Planetarium. Die Bühne wird vor dem Seeaufgebaut

Die Konzerte sind schon wenige Stunden nach dem Verkaufsstart fast ausverkauft.

Werbeplakaten für die Tournee der Band The Rolling Stones. Nur wenige Stunden nach Beginn des exklusiven Vorverkaufs meldet der Tourveranstalter, dass bereits weit über 160.000 der insgesamt 180.000 Karten verkauft sind. Trotzdem könnte es noch einige Tickets am Samstag bei den Vorverkaufsstellen geben, hieß es. Auf die Tickets für die drei deutschen Konzerte ihrer "No Filter"-Tour in Hamburg, München und Düsseldorf gab es am heutigen Freitag einen gewaltigen Ansturm". Zu dem Konzert in der Hansestadt werden bis zu 80 000 Besucher erwartet. Die Karten kosten zwischen 85 und 680 Euro. Zuletzt waren Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood und Charlie Watts 2007 in Hamburg aufgetreten.

Related:

Comments

Latest news

Drei Alpinisten von Lawine mitgerissen
Der dritte Deutsche wurde teilverschüttet, konnte allerdings von seinen Begleitern aus der Lawine geborgen werden. Der Einheimische wurde von einem Schneebrett 150 Meter mitgerissen und verschüttet.

Stuttgart: Einmillionster Porsche vom Band
Viel zu schlicht sei der Nachfolger, hieß es. "Gerade das Einfache, Klare hat die Leute begeistert", freut sich Wolfgang Porsche. Und was passiert jetzt mit dem einmillionsten Elfer? Bevor der Millionen-11er ins Museum kommt, geht er auf Weltreise.

Santiago Garcia verlässt den Verein
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Insgesamt lief er 93 Mal in der Bundesliga für die Grün-Weißen auf, fünfmal trug er die Werder-Raute im DFB-Pokal.

Volkswagen hat bisher knapp fünf Millionen Autos umgerüstet
Damit drohten laut Pötsch unvertretbare rechtliche Risiken, wenn das Unternehmen einen Bericht veröffentlichen würde. Einen schriftlichen Abschlussbericht werde es nicht geben: "Alles andere wäre für Volkswagen unvertretbar riskant".

Gefeuerter FBI-Chef bedankt sich in Brief bei Mitarbeitern
McCabe erklärte jedoch am Donnerstag, Comey habe innerhalb der Bundespolizei "breite Unterstützung genossen". Die entsprechende Pressekonferenz Comeys, auf die Sanders sich bezieht, liegt zehn Monate zurück.

Other news