Warten auf den Frühling: Der Starkregen wird wärmer

Immerhin Der Regen wird in den nächsten Tagen viel wärmer

Auch in der Nacht zum Freitag werden einzelne Gewitter aktiv und die Wolken breiten sich bis in den Norden aus. Die Temperaturen steigen zum Wochenende, dennoch kein Grund dem Jubelrausch zu verfallen. Bereits in der kommenden Nacht geht es im Südwesten des Landes mit ergiebigen Regenfällen los, die sich im Laufe des morgigen Tages über die zentralen Mittelgebirge bis nach Brandenburg und Sachsen ausbreiten. In den übrigen Regionen bleibt es gering bewölkt oder klar. Ab der zweiten Wochenhälfte müssen wir uns auf zum Teil kräftige Schauer und Gewitter einstellen, die über das Wochenende hinausgehen.

Im Südwesten ist es wechselnd bis stark bewölkt und es treten örtlich Schauer oder Gewitter auf. Aber auch die Sonne zeigt sich zeitweise. Am Samstag und Sonntag sollen bis zu 21 Grad erreicht werden.

Am Samstag muss der Westen mit Niederschlägen und Gewittern rechnen. Starkregen mit eng begrenzt 25 Liter pro Quadratmeter ist möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig, anfangs aus Südost, später aus Richtungen um Ost. Die Temperatur steigt auf 20 bis 23, im Bergland auf 16 bis 20 Grad. Diese klingen im Nachtverlauf ab und die Wolkendecke lockert auf. Die Höchsttemperaturen liegen bei leicht schwülen 19 bis 23 Grad.

Am Sonntag scheint zunächst die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Auch in den nächsten Tagen werden uns Schauer und Gewitter begleiten. Diese können mit Sturmböen, Hagel und Starkregen verbunden sein. In einigen Gegenden werden Werte von bis zu 22 Grad erwartet. Mit Regen wird nicht gerechnet und abends sinken die Temperaturen auf 9 Grad.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Kunst - Frauenpower auf Venedig-Biennale
Obwohl die Biennale kein politisches Thema hat, setzen sich viele Arbeiten mit aktuellen Problemen wie Migration auseinander. Das sei ein wichtiges Thema, weil es definiere, wie man sich in der Gesellschaft bewegen könne oder auch dürfe.

In Hannover-Hainholz | 91-Jährige bei Gewaltverbrechen getötet
Ein hinzu gerufener Notarzt konnte nur noch den Tod der 91-Jährigen feststellen (wir haben berichtet). Eine mittlerweile durchgeführte Obduktion ergab, dass das Opfer durch stumpfe Gewalteinwirkung starb.

Berman und Anders: Intendantinnen am Staatstheater Hannover
Sonja Anders ist Chefdramaturgin und stellvertretende Intendantin am Deutschen Theater in Berlin . Die gebürtige US-Amerikanerin Berman (Jahrgang 1959) ist seit Sommer Operndirektorin in Basel.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news