Neues griechisches Sparpaket dem Parlament vorgelegt

Das Spar und Reformpaket soll ein Volumen von bis zu 4,9 Milliarden Euro haben

Das Parlament in Athen soll die Sparmaßnahmen, die Voraussetzung für weitere Finanzhilfen seitens der Gläubiger sind, am Donnerstag billigen.

Athen. Der griechische Finanzminister, Euklid Tsakalotos, hat dem Parlament am späten Samstagabend ein neues hartes Sparprogramm vorgelegt.

Griechenland braucht im Juli mehr als sieben Milliarden Euro, um nicht pleitezugehen.

Presseberichten zufolge hat es ein Volumen von bis zu 4,9 Milliarden Euro. Betroffen sind demnach vor allem Rentner. Ihre Altersbezüge sollen ab 2019 um bis zu 18 Prozent gekürzt werden. Von 2020 an soll der jährliche Steuerfreibetrag von 8.636 Euro auf 5.700 Euro gesenkt werden. Die Gewerkschaften haben bereits Streiks angekündigt.

Für Regierungschef Alexis Tsipras gilt die Billigung als weitere Kraftprobe.

Tsipras hatte sich jedoch optimistisch gezeigt.

Um Griechenlands Reformprogramm ging es auch bei einem Treffen von Tsipras und der Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, am Sonntag am Rande einer internationalen Wirtschaftskonferenz in Peking. Der IWF betont seit Monaten, dass die griechische Schuldenlast - zurzeit knapp 180 Prozent des Bruttoinlandproduktes - nicht tragbar sei und reduziert werden müsse. "Ich glaube, wir sind dem Ziel wieder ein Stück näher gekommen", sagte Schäuble.

Related:

Comments

Latest news

Verkehr - Bahnchef kündigt Ende der klassischen Fahrkarte an
Seit Freitagabend blieben Anzeigentafeln bei der Bahn leer, Ticketautomaten streikten und Videokameras fielen aus. Auch die Deutsche Bahn wird zunehmend digital, muss aber auch immer mehr auf den Schutz ihrer Systeme achten.

Internet: Nach Cyber-Attacke: Bahn-Anzeigetafeln bleiben noch gestört
Seit Freitag waren weltweit Zehntausende Computer von einer großangelegten Attacke mit sogenannten Erpressungstrojanern betroffen. Alles was er über IT-Sicherheit wisse, habe er sich selbst beigebracht, erzählt der junge Mann dem britischen " Guardian ".

Mann (34) in Berliner Volkspark erstochen | Um 5.12 Uhr entdeckte ein Freund
Am Tag von Familien und Sportlern, am Abend und in lauen Frühlings- und Sommernächten vor allem von jungen Leuten bevölkert. Die Leiche liegt auf einem der gepflasterten Wege, die zum offiziellen Grillplatz auf den Kleinen Bunkerberg führen.

Borussia Dortmund: Julian Weigl hat sich das Sprunggelenk gebrochen
Nach einem klasse Konter über Konstantinos Stafylidis, Daniel Baier und Max scheiterte Finnbogason noch an Roman Bürki (17.). BVB-Trainer Thomas Tuchel wirkt trotz zwei verlorener Punkte zufrieden - sofern das in diesen Tagen kein Schauspiel ist.

Wahlsieger Macron will gespaltenes Frankreich einen
Macron kündigte an, kurz nach seiner Amtsübernahme nach Berlin reisen zu wollen, um dort Bundeskanzlerin Angela Merkel zu treffen. Dass Macron wie Hollande das Parlament einfach mit Dekreten übergehen könnte, gilt bei Beobachtern in Paris als ausgeschlossen.

Other news