Champions League: Isco rettet Real Einzug ins Finale

Der Pay-TV-Sender überträgt Atlético Madrid gegen Real ab 20:15 Uhr auf Sky Sport 1 HD in hochauflösender Bildqualität.

Die Neuauflage des Champions-League-Finals von 1998 zwischen Juventus Turin und Real Madrid wird Anfang Juni für einige der Teilnehmer besonders speziell sein.

"Die Anfangsphase wird in die Geschichte des Klubs eingehen", meinte Atlético-Coach Diego Simeone nach der letzten Europapokalnacht im altehrwürdigen Estadio Vicente Calderón pathetisch. Entsprechend ausgelassen feierten die Spieler von Real Madrid das Weiterkommen gegen Atlético - zunächst im Regen nach dem Spiel auf dem Platz, anschließend in der Kabine.

Real musste zittern! Nach nur 16 Minuten stand es 2:0 für Atletico! Nach einer Ecke von Koke war Saul per Kopf zur Stelle und sorgte erstmals für ohrenbetäubenden Jubel bei der eigenen Anhängerschaft. Der Franzose rutschte beim Schuss aus, dennoch vermochte Navas den schlecht geschossenen Ball nicht zu bändigen.

Atlético braucht eine historische Leistung, um noch anstelle von Real zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren ins Champions-League-Endspiel einzuziehen.

Nach dem 2:0 schaltete Atletico einen Gang zurück.

Ruhig wurde es allerdings nicht - harte Zweikämpfe und Fouls prägten die Partie. Weder von Ronaldo noch von Kroos, der im Finale auf seinen Kumpel und Weltmeister-Kollegen Sami Khedira trifft, war vor der Pause viel zu sehen. Die Vorentscheidung in einer hitzigen Partie fiel kurz vor dem Pausenpfiff, als Karim Benzema gleich drei Verteidiger an der Grundlinie ausspielte und Toni Kross bediente. Atlético machte von Beginn an Druck, war energisch in den Zweikämpfen und hatte in der 5. Minute die erste Chance. Auf diese Akteure wird es in gut drei Wochen gegen die überzeugenden Turiner freilich ebenso ankommen wie auf Weltfußballer Cristiano Ronaldo, der am Mittwoch für seine Verhältnisse unauffällig blieb.

Wird es doch noch einmal spannend?

Nach dieser kurzen Drangphase war die Luft bei den Hausherren endgültig draußen - das "weiße Ballett" brachte die knappe Niederlage ohne gröbere Probleme über die Zeit und stellte nebenbei auch noch einen Europa-Rekord ein: Real erzielte im 61. Nach dem klaren 3:0-Erfolg von Real im Halbfinal-Hinspiel gegen den Stadtrivalen Atletico sind die Rollen klar verteilt. Raphael Varane foulte im Strafraum Fernando Torres, der den Vorzug gegenüber Kevin Gameiro erhalten hatte.

Related:

Comments

Latest news

Arminia Bielefeld - "Für eure Familie! Für eure Kinder!"
Eintracht Braunschweig hat im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einen herbe Niederlage kassiert. Und was sagt eigentlicher Trainer Jeff Saibene dazu? Das Video konnte nicht abgespielt werden.

Kinderbetreuung: 450 Eltern stehen für Kita-Platz Schlange
Ob das in Leipzig der Fall war, muss nun das Oberverwaltungsgericht in Dresden klären. Trotzdem bleibt die Kinderbetreuung weiterhin ein Problem für die Stadt.

PES 2018: Enthüllung im Mai angedeutet?
Man darf gespannt sein, welche Neuerungen, Lizenzen und Verbesserungen "PES 2018" bieten wird. In diesem schrieb er kurz und knapp "??.05.2017".

USA: US-Schauspieler Powers Boothe gestorben
Traurige Neuigkeiten aus Hollywood! Los Angeles Der US-Schauspieler Powers Boothe ist am Sonntag gestorben. Der aus Filmen wie "Sin City" oder "The Avengers" bekannte US-Schauspieler Powers Boothe ist tot.

TV-Übertragungsrechte: Champions League bald nicht mehr im Free-TV?
Nach " Kicker "-Informationen sollen die Rechte für den Großteil der Spiele in der Champions League an Sky gehen". Denn: Seit Ende 2016 bietet der Münchner Sender mit Sky Sport News HD auch einen frei empfangbaren Kanal an.

Other news