Deutschland: SPD auf tiefstem Stand seit Nominierung von Schulz

Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schulz Die Partei verliert in einer aktuellen Umfrage einen Punkt und kommt nur noch auf 27 Prozent

Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schulz: Die Partei verliert in einer aktuellen Umfrage einen Punkt und kommt nur noch auf 27 Prozent.

So stark waren CDU/CSU bei Emnid zuletzt im Januar. Die AfD büsste einen Prozentpunkt ein und kam auf 8 Prozent, die FDP lag wie in der Vorwoche bei 6 Prozent.

Wäre am Sonntag Bundestagswahl, würden die Linke mit 10 und die Grünen mit 8 Prozent ins Parlament einziehen, beide Parteien legten der Umfrage zufolge einen Punkt zu.

Die Union verbesserte sich in der Emnid-Umfrage um einen Punkt auf 37 Prozent. Die Auswahl der Befragten sei "repräsentativ", teilte das Institut mit.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Hollywood trauert: US-Schauspieler Powers Boothe gestorben
Traurige Neuigkeiten aus Hollywood! Er spielte unter anderem Senator Roark in "Sin City" und "Sin City: A Dame to Kill For". Der Charakterdarsteller starb am gestrigen Sonntag in seinem Haus in Los Angeles friedlich im Schlaf, wie Medien berichten.

Fußball: Politik und Verein stellen sich gegen Dynamo-Fans
Ausserdem werden Imbissstände im Stadion in einer offenbar koordinierten Aktion regelrecht geplündert. Der angekündigte Marsch von 800 Karlsruher Fans zum Stadion verlief dagegen vollkommen ruhig.

Duisburg und Kiel vor dem Aufstieg
Andreas Wiegel (45.+1) hatte die Meidericher nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit in Führung gebracht. Regensburg hat vor dem letzten Spieltag zwei Punkte Vorsprung und muss nun bei Preußen Münster antreten.

Other news