Fußball | Nationalspieler Draxler und PSG weiter mit Titelchance

Paris Saint Germain gewann 5:0 bei AS Saint-Etienne

Die Mannschaft der Nationalspieler Julian Draxler und Kevin Trapp setzten sich gegen AS Saint-Etienne mit 5:0 durch, hat jedoch vor dem letzten Spiel drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter AS Monaco.

Mit dem Sieg gegen OSC Lille geht AS Monaco einen riesigen Schritt in Richtung Titel. Falcao (68.) traf ein zweites Mal und Junior Alonso (89./ET) beendete die Partie.

Zudem hat Monaco, das OSC Lille mit 3:0 bezwang, noch ein Spiel mehr in der Hinterhand und weist das deutlich bessere Torverhältnis auf.

Monaco startete mit dem frühen Treffer fulminant ins Spiel. Kylian Mbappe ließ seinen Gegenspieler ganz alt aussehen und legte Bernardo Silva zum 2:0 auf.

Dank einer überzeugenden Vorstellung am 37. Spieltag der Ligue 1 ist der AS Monaco der Meistertitel kaum noch zu nehmen. Außerdem ist es der neunte Heimsieg der Monegassen.

Monaco sammelte bereits 89 Punkte.

Die Mission Titelverteidigung steht kurz vor dem Scheitern: Paris Saint-Germain fährt am vorletzten Spieltag der französischen Ligue 1 zwar einen klaren Sieg ein, hat aber nur noch theoretische Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft. Torjäger Edinson Cavani (2./72. Minute) und Lucas Moura (38./78.) mit je einem Doppelpack sowie Draxler, der seine gute Leistung spät krönte (90.), machten den ungefährdeten Auswärtssieg für Paris perfekt.

Related:

Comments

Latest news

Herbe Wahl-Klatsche für die SPD - Kraft tritt von Parteiämtern zurück
Ob es für ein Zweierbündnis von CDU und FDP reicht, hing davon ab, ob die Linke den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde schafft. Aber Armin Laschet hat das Mandat erhalten, um neuer Ministerpräsident des bevölkerungsreichsten Bundeslandes zu werden.

Goldene Löwen von Venedig an zwei deutsche Künstler
Christoph Schlingensief baute eine "Kirche der Angst" in den Pavillon, den die Nazis einst für ihre Propaganda nutzten. Etwa 120 Künstler aus 51 Ländern zeigen darin ihre Werke, darunter neben Walther drei weitere deutsche Künstler.

Amtseinführung im Élyséepalast: Macron will "demokratischeres Europa"
Sollte der 39-Jährige in der Nationalversammlung keine Mehrheit bekommen, würde das seinen Handlungsspielraum stark einschränken. Denn in Frankreich wird ihm schon jetzt von rechts bis links aussen vorgeworfen, er kusche vor dem deutschen "Austeritätskurs".

Eishockey-WM: Russland, USA und Schweden im Viertelfinale
Zudem erwischte Goalie Florian Hardy, der gegen Finnland (5:1) und Kanada (2:3) überzeugt hatte, nicht den besten Tag. Bei den Schweden stand erstmals der nachnominierte Henrik Lundqvist von den New York Rangers zwischen den Pfosten.

Drei Schwestern verbrannt: Jagd nach Täter in Rom
In Italien leben rund 170.000 Roma und Sinti, von denen die Mehrzahl einen festen Wohnsitz und einen regulären Arbeitsplatz hat. Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi eilte an den Tatort, wo sie den Anschlag eine "Tragödie" nannte.

Other news