Höhere Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl NRW 2017 möglich

Landtagswahl in NRW Bild AFP

2012 hatte sie 8,6 Prozent erreicht. Insgesamt waren am Sonntag rund 13,1 Millionen Menschen zur Wahl eines neuen Landtags aufgerufen, die Wahllokale bleiben bis 18 Uhr geöffnet.

Besonders eifrig waren die Düsseldorfer bislang wählen. Die Stichproben des Landeswahlleiters werden in folgenden Städten und Kreisen durchgeführt:Düren und Gütersloh, im Rhein-Kreis Neuss sowie in denkreisfreien Städten Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln und Mülheim an der Ruhr. Bis 16 Uhr hätten etwa 59,2 bis 59,3 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, sagte Wolfgang Schellen dem MDR. Die landesweite Wahlbeteiligung inklusive der Briefwahl hatte 2012 am Ende des Wahltages bei 59,6 Prozent gelegen.

"Mit Ihrer Stimmabgabe machen Sie von einem wesentlichen Teilhaberecht unserer Demokratie Gebrauch".

Related:

Comments

Latest news

Analyse: Rückenwind aus Berlin half NRW-CDU - Rot-Grün abgestraft
Aber die SPD hat ihre fast schon irrwitzige Aufholjagd in den Umfragen in kein einziges echtes Wahlergebnis ummünzen können. Nach ersten Hochrechnungen deutete vieles darauf hin, dass es in NRW nun zum ersten Mal eine große Koalition geben dürfte.

Hollywood trauert: US-Schauspieler Powers Boothe gestorben
Traurige Neuigkeiten aus Hollywood! Er spielte unter anderem Senator Roark in "Sin City" und "Sin City: A Dame to Kill For". Der Charakterdarsteller starb am gestrigen Sonntag in seinem Haus in Los Angeles friedlich im Schlaf, wie Medien berichten.

Heimweg von einer Party | Männer vergewaltigen junge Frau auf Straße
Die Polizei sucht nun nach den Insassen des Mercedes, die die 20-Jährige vermutlich nahe des Tatorts aufgelesen haben. Die Männer sollen sie auf einen Grünstreifen gezogen und einer von beiden sie zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben.

Streich beweint Ingolstadts Abstieg: "Es ist die Hölle": Freiburg-Trainer
Ingolstadt droht der Abstieg, Gegner Freiburg hat die Europa League vor Augen - im Breisgau ist am Samstag Spannung garantiert. Für Bremer Ergebniskosmetik sorgten Theodor Gebre Selassie (59.), Philipp Bargfrede (86.) und Robert Bauer (90.+1).

Formel 1: Vettel startet von der Pole ins Russland-Rennen
Vettel entschied sich gegen einen frühen Stopp und versuchte, sich mit freier Fahrt einen Vorteil zu erarbeiten. Vettel soll schon in seiner dritten Saison bei dem Traditionsrennstall um die WM kämpfen - und sie gewinnen.

Other news