Holocaust-Leugner Horst Mahler will Asyl in Ungarn

Rechtsextremist Horst Mahler will in Ungarn politisches Asyl suchen

Zuvor hatte er dort um politisches Asyl gebeten.

Der wegen Leugnung des Holocausts zu zehn Jahren Gefängnis verurteilte Rechtsextremist Horst Mahler ist in Ungarn festgenommen worden.

Der 81-Jährige sollte eigentlich eine Reststrafe in der JVA Brandenburg an der Havel (Brandenburg) verbüßen, er hatte die Haft jedoch nie angetreten. Am Morgen hatte die "Mitteldeutsche Zeitung" eine Erklärung veröffentlicht, in der Mahler mitteilte, er habe "den Führer der Ungarischen Nation, Viktor Orbán, ersucht, mir als politisch Verfolgtem Asyl in Ungarn zu gewähren". "Ungarn ist ein Rechtsstaat und Mitglied der EU".

In Ungarn hatte er von Ministerpräsident Viktor Orbán politisches Asyl bekommen wollen. Dann folge die handschriftliche Signatur Horst Mahler.

Die ungarische Botschaft in Berlin erteilte dem Ansinnen Mahlers umgehend eine Absage.

Er hatte sich im April durch Flucht ins Ausland dem Antritt einer Haftstrafe entzogen. "Deutschland ist ebenfalls ein Rechtsstaat und Mitglied der EU", hieß es in einer Erklärung der Botschaft auf Facebook. Ein solches Ersuchen "entbehrt daher jeder Grundlage". In einem am 9. April im Internet veröffentlichten Video sagte Mahler, er werde Asyl in einem "aufnahmebereiten, souveränen Staat" erbitten. Mahler war 2009 wegen mehrfacher Holocaustleugnung verurteilt worden, erhielt wegen seines Gesundheitszustands aber Haftverschonung. In München und Potsdam waren entsprechende Urteile gegen ihn ergangen. Der einstige Anwalt der terroristischen "Rote Armee Fraktion" (RAF), der sich vom Linksradikalen zum Rechtsradikalen wandelte, hatte sich anhaltend antisemitisch geäußert. In den 90er Jahren sorgte der Rechtsanwalt dann mit rechtsextremen Äußerungen für Aufsehen und vertrat die NPD als Anwalt vor dem Bundesverfassungsgericht im ersten Verbotsverfahren.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Höhere Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl NRW 2017 möglich
Bis 16 Uhr hätten etwa 59,2 bis 59,3 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, sagte Wolfgang Schellen dem MDR. Besonders eifrig waren die Düsseldorfer bislang wählen.

Analyse: Rückenwind aus Berlin half NRW-CDU - Rot-Grün abgestraft
Aber die SPD hat ihre fast schon irrwitzige Aufholjagd in den Umfragen in kein einziges echtes Wahlergebnis ummünzen können. Nach ersten Hochrechnungen deutete vieles darauf hin, dass es in NRW nun zum ersten Mal eine große Koalition geben dürfte.

Fußball: Politik und Verein stellen sich gegen Dynamo-Fans
Ausserdem werden Imbissstände im Stadion in einer offenbar koordinierten Aktion regelrecht geplündert. Der angekündigte Marsch von 800 Karlsruher Fans zum Stadion verlief dagegen vollkommen ruhig.

Duisburg und Kiel vor dem Aufstieg
Andreas Wiegel (45.+1) hatte die Meidericher nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit in Führung gebracht. Regensburg hat vor dem letzten Spieltag zwei Punkte Vorsprung und muss nun bei Preußen Münster antreten.

Other news