Hürth bei Köln: Betrunkene Männer prügeln 29-Jährigen zu Tode

Zu einer schweren Gewalttat kam es am Sonntag in Hürth

Nach einer Schlägerei am frühen Morgen (14. Mai) in Hürth-Hermülheim (Rhein-Erft-Kreis) ist ein 29-jähriger Mann verstorben. Den Angaben zufolge hatte sich der Mann in einer Gaststätte aufgehalten.

Nach einem Gaststättenbesuch hatten sich neun stark alkoholisierte Männer im Alter von 19 bis 27 Jahren auf den Heimweg gemacht. Dort soll es zur Schlägerei gekommen sein.

Nach der Auseinandersetzung blieb der 29-Jährige mit Kopfverletzungen am Boden liegen und starb später im Krankenhaus.

Die Polizei nahm sechs Männer vorläufig fest.

Zwei Tatverdächtige (19, 29) waren zunächst flüchtig, wurden laut Polizeiangaben aber am späten Nachmittag festgenommen.

Auch der 25-jährige Bruder des Todesopfers sei mit schweren Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Ermittlungen führten zur Identifizierung der beiden Flüchtigen, die gegen 17 Uhr in Hürth-Hermülheim festgenommen wurden. Lebensgefahr bestehe bei ihm aber nicht. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein.

Related:

Comments

Latest news

Spanien: Verstappen und Räikkönen im Pech: Frühes Aus in Barcelona
Räikkönen musste mit einer gebrochenen Radaufhängung vorn links seinen Wagen abstellen. Ferrari hatte den Kleinen ausfindig gemacht und ins Motorhome des Rennstalls geladen.

Real folgt Juve ins Königsklassen-Finale
Saúl Ñiguez hatte sich nach einem Eckball von Koke am ersten Pfosten freigelaufen und per Kopf getroffen - 1:0 nach zwölf Minuten. Mit dem italienischen Serienmeister schoss er im Halbfinal 2015 die "Königlichen" mit zwei Toren aus der Champions League .

Auf Unwetter folgen ein paar Tage Frühsommer
Straßenmeistereien und Feuerwehren in der Region mussten immer wieder ausrücken, weil Wasser und Schlamm auf den Straßen standen. Die Temperaturen steigen auf 18 bis 23 Grad im Norden und Osten sowie frühsommerliche 22 bis 27 Grad im Süden und Westen.

Nordrhein-WestfalenBei Landtagswahl zeichnet sich höhere Beteiligung als 2012 ab
Ministerpräsidentin Kraft von der SPD wählte in Mühlheim an der Ruhr; ihr Herausforderer von der CDU, Laschet, in Aachen. Nach den Wahlkampf-Äußerungen, wer mit wem auf keinen Fall regieren möchte, bliebe demnach nur eine große Koalition.

Australien feiert Premiere: Senatorin stillt ihr Baby im Parlament
Waters hatte bereits angekündigt, dass ihr Partner seine Berufstätigkeit zurückstellen werde, um sich um das Baby zu kümmern. Stillen in der Öffentlichkeit ist für viele Menschen völlig normal, für manche aber sehr irritierend.

Other news