Lattice Data Apple übernimmt Spezialisten für Künstliche Intelligenz

Apple übernimmt Experten für künstliche Intelligenz und „Dark Data

Apple weitet sein Einzugsgebiet aus: Einem Medienbericht zufolge hat sich das Unternehmen aus Cupertino jüngst die Dark-Data-Firma Lattice Data unter den Nagel gerissen. Die Technologie des Unternehmens soll helfen, die künstliche Intelligenz digitaler Assistenten zu verbessern. Zukünftig werden die ca.

Der Aufkauf von Lattice (für nur 200 Millionen Dollar) sollte Apples Siri einen Hauch mehr Qualität verleihen. Apple, Google, Samsung und Co. gehen daher regelmäßig auf Einkaufstour und übernehmen dabei vielversprechende Startups.

Vergrößern Dark Data - unstrukturierte nicht verbundene Daten. Zum Beispiel Bilder oder Texte ohne weiterführende Informationen oder Meta-Daten. Durch künstliche Intelligenz sollen unstrukturierte Daten so aufbereitet werden, dass andere Programme und Algorithmen diese lesen und darauf zugreifen können. Das heißt, diese Daten lassen sich nicht so einfach weiterverarbeiten und analysieren und hier kommt dann das Künstliche Intelligenz Tool von Lattice Data zum Tragen.

Apple hat das Dark-Data-Unternehmen Lattice Data gekauft. Das kalifornische Start-up Lattice Data wurde 2015 als kommerzieller Ableger des an der Universität in Stanford durchgeführten Projektes DeepDive gegründet und sammelte nach der Gründung rund 20 Millionen US-Dollar von Kapitalgebern ein. Die künstliche Intelligenz soll erhöht werden.

In welchem Bereich Apple die neue Technologie einsetzen will verrät der Konzern natürlich nicht - möglicherweise will Apple den persönlichen Assistenten Siri verbessern. Lattice Data soll auch mehrere Firmen mit Sprachassistenten gefragt haben, ob sie derartige Software gebrauchen könnten. Apple soll die Übernahme des Unternehmens schon vor Wochen beschlossen haben.

Ein Feature, das perfekt zu Siri passt - und genau aus diesem Grund auch wohl seitens Apple Interesse geweckt hat.

Related:

Comments

Latest news

USA: US-Schauspieler Powers Boothe gestorben
Traurige Neuigkeiten aus Hollywood! Los Angeles Der US-Schauspieler Powers Boothe ist am Sonntag gestorben. Der aus Filmen wie "Sin City" oder "The Avengers" bekannte US-Schauspieler Powers Boothe ist tot.

TV-Übertragungsrechte: Champions League bald nicht mehr im Free-TV?
Nach " Kicker "-Informationen sollen die Rechte für den Großteil der Spiele in der Champions League an Sky gehen". Denn: Seit Ende 2016 bietet der Münchner Sender mit Sky Sport News HD auch einen frei empfangbaren Kanal an.

Deutschland: Dax schließt erstmals über 12 800 Punkten
Gute Geschäfte mit Kupferschrott verhalfen Aurubis (Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)) zu einem guten zweiten Geschäftsquartal. Die Papiere von Europas größter Kupferhütte stiegen daraufhin im MDax um 5 Prozent: Die Anteile von K +S folgten knapp dahinter.

Frankreich: Marine Le Pen wirft Emmanuel Macron vor, sich Merkel zu unterwerfen
Laut Gesetz dürfen die ersten Hochrechnungen nicht vor 20.00 Uhr veröffentlicht werden, um Wähler nicht zu beeinflussen. Der Amtsinhaber François Hollande scheiterte an den Herausforderungen im Élyséepalast und tritt nicht wieder an.

Hessische Künstler als Biennale-Gewinner
Etwa 120 Künstler aus 51 Ländern zeigen darin ihre Werke, darunter neben Walther drei weitere deutsche Künstler. Franz Erhard Walther aus Fulda wurde mit dem Goldenen Löwen als bester Künstler ausgezeichnet.

Other news