Mafia-Ermittlungen gegen Flüchtlingszentrum in Italien

Von der Mafia betreut? Auch Europas größtes Flüchtlingszentrum im sizilianischen Mineo befindet sich im Visier der italienischen Ermittler

Die Zahl der Flüchtlinge, die seit Anfang 2017 über das Mittelmeer nach Italien gekommen sind, ist gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 stark angestiegen.

Der Arena-Clan gehört zur berüchtigten Mafia-Organisation 'Ndrangheta in der süditalienischen Region Kalabrien und ist den Ermittlungen zufolge seit mehr als zehn Jahren in die Geschäfte des Aufnahmezentrums verwickelt. Den Verdächtigen wird vorgeworfen, sich bis zu 36 Millionen Euro an Steuergeldern zugeschanzt zu haben. Das teilte die Anti-Mafia-Behörde am Montag in Catanzaro mit. Verwaltet wird es von der katholischen Organisation Fraternita di Misericordia. "Das Willkommenszentrum und die Hilfsgruppe Fraternita di Misericordia waren die Geldautomaten der Mafia", sagte der Carabinieri-General Giuseppe Governale bei der Bekanntgabe der Verhaftungen.

Die Polizei bezeichnete den Priester als Organisator des betrügerischen Abschöpfens öffentlicher Mittel für das Flüchtlingszentrum in den Jahren von 2006 bis 2015.

Die Hilfsorganisation habe von dem Arena-Clan kontrollierte Catering-Betriebe beauftragt. Ein süditalienischer Clan soll ein Aufnahmezentrum infiltriert und mindestens 32 Millionen Euro aus EU-Mitteln in die eigenen Taschen abgezweigt haben. Hinter Gitter gewandert ist auch der Priester von Isola di Capo Rizzuto, welcher der Führung des Zentrums eine zusätzliche Aura von Frömmigkeit verliehen hatte - und sich ebenfalls schamlos bereichert haben soll: Don Edoardo Scordio - so heißt der Mann - hat laut der Staatsanwaltschaft unrechtmäßig 132 000 Euro für angebliche "sprirituelle Dienste" in Rechnung gestellt.

Sacco ist ein Italiener mit vielen Verbindungen zur Politik bis hin zum Vatikan. Im Internet kursieren Fotos, die ihn unter anderem mit dem italienischen Innenminister Alfano, mit Silvio Berlusconi und Papst Franziskus zeigen.

Bei den Vorwürfen geht es auch um Erpressung, Waffenhandel und illegale Wetten.

Der Vorwurf, dass die Mafia bei der Flüchtlingsunterkunft mitverdient, ist schon mehrfach aufgekommen. Die kalabrische 'Ndrangheta gilt als eine der mächtigsten Mafia-Organisationen der Welt. Zuletzt hatte der italienische Staatsanwalt Carmelo Zuccaro das Thema aufgebracht.

Die gemeinnützigen Vereine und Kooperativen, die in Italien im Auftrag des Staates die Flüchtlingszentren führen, tragen meist wohlklingende und unverdächtige Namen.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Fußball: Ingolstadt steigt ab - "War absolut verhinderbar"
Der FC Ingolstadt spielt wieder gut, hat viele Chancen, aber macht beim 1:1 gegen Freiburg nur ein Tor und steigt ab. Nationalstürmer Mario Gomez freut sich über seinen Ausgleichstreffer zum 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach.

Macron macht Mitte-Rechts-Politiker Philippe zum Premierminister
Am Sonntag hatte Macron als jüngster Politiker aller Zeiten das französische Präsidentenamt übernommen. Macron wirbt für eine Vertiefung der europäischen Integration und eine Stärkung der Eurozone.

Schulz-Zug definitiv abgefahren? Machtwechsel in Nordrhein-Westfalen - CDU vor
FDP-Chef und NRW-Spitzenkandidat Christian Lindner sagte, der Wahlerfolg der Liberalen sei "ein Auftrag, genauso weiterzumachen". Eine neue Regierungsoption zeichnet sich immerhin in Schleswig-Holstein ab, wo über Schwarz-Grün-Gelb verhandelt wird.

Other news