"The Avengers"-Schauspieler Powers Boothe gestorben"

Der Schauspieler Powers Boothe ist tot. Er starb am Sonntag im Schlaf

Powers Boothe wurde vor allem in seiner Rolle in "Sin City" zum Filmstar.

Film- und Serien-Fans kennen ihn zum Beispiel aus "Sin City". Er wurde 68 Jahre alt.

Durch "Deadwood", "Agents of S.H.I.E.L.D." und "24" wurde Powers Boothe zur Serien-Ikone! Jetzt ist US-Schauspieler Powers Boothe im Schlaf gestorben.

Das Metier von Powers Boothe waren die bösen Buben und der Wilde Westen.

Ursprünglich began Boothe seine Schauspiel-Karriere als Theater-Schauspieler und feierte Anfang der 1970er Jahre seinen Einstand am Broadway.

Am liebsten spielte er die Rolle des Bösewichts - und für seine schauspielerischen Leistungen wurde er mit einem Emmy Award ausgezeichnet: 1980 verkörperte er in "Das Guayana-Massaker" den Sektenführer Jim Jones.

Related:

Comments

Latest news

Fußball : Weigl fällt mit Bruch des Sprunggelenkes lange aus
Für die Spieler stehe die Konzentration auf die sportlichen Ziele ganz klar im Vordergrund, sagte Kapitän Marcel Schmelzer. Noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte verpasste der Gabuner nach einer Flanke Dembelés per Kopf sogar die Führung.

Bayern: Explosion in bayerischer Fabrik mit mehreren Schwerverletzten
Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken sagte allerdings, dass die Feuerwehr den entstandenen Großbrand im Griff habe. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht, es sind keine Gift- oder Gefahrenstoffe ausgetreten .

Analyse: Rückenwind aus Berlin half NRW-CDU - Rot-Grün abgestraft
Aber die SPD hat ihre fast schon irrwitzige Aufholjagd in den Umfragen in kein einziges echtes Wahlergebnis ummünzen können. Nach ersten Hochrechnungen deutete vieles darauf hin, dass es in NRW nun zum ersten Mal eine große Koalition geben dürfte.

Newsblog zur Wahl in Schleswig-Holstein: "Nützt nichts, jetzt Scherbengerichte"
Auch Günther beanspruchte den Auftrag zur Regierungsbildung für sich nach dem "grandiosen Wahlerfolg, den wir erzielen konnten". Im vergangenen Oktober war ihr damaliger glückloser Landeschef und Spitzenkandidat Ingbert Liebing überraschend zurückgetreten.

Fußball: Politik und Verein stellen sich gegen Dynamo-Fans
Ausserdem werden Imbissstände im Stadion in einer offenbar koordinierten Aktion regelrecht geplündert. Der angekündigte Marsch von 800 Karlsruher Fans zum Stadion verlief dagegen vollkommen ruhig.

Other news