TLG hat WCM so gut wie geschluckt

Das auf Ostdeutschland fokussierte Berliner Unternehmen will nach Westen expandieren und will jetzt offenbar Nägel mit Köpfen machen. Quelle dpa

Die WCM-Anteilseigner sollen je 5,75 Aktien ein neues TLG-Papier bekommen, teilte TLG mit.

WCM habe einen Unternehmenszusammenschlussvertrag (BCA) mit TLG IMMOBILIEN AG unterzeichnet, um eine deutschlandweite 3 Mrd.

Stavros Efremidis, Vorstandsvorsitzender der WCM: "Wir sind überzeugt, dass die vorgeschlagene Transaktion mit TLG IMMOBILIEN ein sehr attraktives Angebot für die WCM Aktionäre darstellt".

Nach Auskunft des Vorstands der TLG und im Einklang mit der Grundsatzvereinbarung haben zum heutigen Tage darüber hinaus die größten Aktionären der WCM, u.a. die DIC OF RE 2 GmbH, das Aufsichtsratsmitglied Karl Ehlerding und der Vorstandsvorsitzende der WCM, Herr Stavros Efremidis, sowie weitere wesentliche Aktionäre unwiderrufliche Verpflichtungen zur Annahme des Übernahmeangebots bezüglich der von ihnen gehaltenen Aktien an der WCM geschlossen. Damit kommt TLG auf eine Marktkapitalisierung von rund 1,4 Milliarden Euro.

Mit der WCM-Übernahme werde die Präsenz in Westdeutschland gestärkt und der Wert des Portfolios auf drei Milliarden Euro gesteigert. Die DIC Asset AG hält 25,95 Prozent des Grundkapitals der WCM.

Die Transaktion kombiniert zwei komplementäre Portfolios und kreiert ein deutschlandweites Gewerbeimmobilienportfolio rund um starke Wachstumsstandorte, die sich zu 75% rund um Berlin, Frankfurt/Main, Dresden, Leipzig und Rostock konzentrieren.

Ellis Acklin, Aktienanalyst von First Berlin, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Immobilienunternehmens WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (ISIN: DE000A1X3X33, WKN: A1X3X3, Ticker-Symbol: WCMK) hinzuzufügen. Seit dem operativen Neustart im Jahr 2014 setzt die WCM AG auf ein umfangreiches Netzwerk für den Ankauf der Immobilien sowie auf die wertschaffende Bestandsverwaltung, um langfristig attraktive Mieteinnahmen und einen stetigen Cashflow zu generieren. Berlin wird weiterhin als gemeinsamer Hauptsitz des kombinierten Unternehmens fungieren. Aus diesem Grund empfehlen sowohl der Vorstand als auch der Aufsichtsrat der WCM unseren Aktionären das Übernahmeangebot der TLG IMMOBILIEN anzunehmen, vorbehaltlich der Angebotsunterlage, die von TLG veröffentlicht werden wird.

J.P. Morgan agiert als Finanzberater der WCM und hat dem Vorstand und dem Aufsichtsrat eine Fairness-Opinion abgegeben.

Nach den Übernahmeplänen veröffentlichte TLG am Donnerstag Zahlen für das erste Quartal. Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage wird im Internet unter www.tlg.de unter der Rubrik "Investor Relations" erfolgen. "Wir haben eine realistische Chance, in den MDax einzuziehen", so TLG-Vorstand Peter Finkbeiner.

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG) mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein spezialisiertes Gewerbeimmobilienunternehmen. Die TLG-Aktie gab im Xetra-Handel um 1,66 Prozent auf 18,99 Euro nach und verharrte auf Tradegate in etwa auf diesem Niveau.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Related:

Comments

Latest news

Neuwahlen angekündigt Regierungskoalition in Österreich vor dem Aus
Damals hatten SPÖ und ÖVP trotz erheblicher Stimmenverluste noch einmal knapp eine gemeinsame Mehrheit von 50,8 Prozent erreicht. So wie es Ex-SPÖ-Kanzler Werner Faymann 2008 gemacht hatte, nachdem Ex-VP-Chef Wilhelm Molterer gesagt hatte: "Es reicht".

Toter im Volkspark Friedrichshain: Mordkommission ermittelt
Spaziergänger fanden gegen 5 Uhr in der Nähe des kleinen Bunkerberges einen Schwerverletzten und alarmierten die Feuerwehr. Berlin - Ein Mann ist am Sonntagmorgen im Volkspark Friedrichshain an den Folgen von schweren Verletzungen gestorben.

Entfernung von Schmidts Foto sorgt an Uni für Debatten
Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger, plädierte für die Entfernung des Bildes.

Bahnchef kündigt Ende der klassischen Fahrkarte an
Bei den Trierer Stadtwerken, die für den Busverkehr innerhalb von Trier zuständig sind, ist man auf der Suche nach einem System. Teilweise seien digitale Anzeigetafeln sowie Ticketautomaten an Bahnhöfen in Deutschland ausgefallen, teilte ein Sprecher mit.

Österreich: Kurz stellt sieben Bedingungen
Kurz gilt als einzige Hoffnung der ÖVP, auch künftig eine maßgebliche oder gar dominierende innenpolitische Rolle zu spielen. Andere Koalitionen der SPÖ und der ÖVP mit Liberalen oder Grünen wären rechnerisch zumindest aktuell nicht wahrscheinlich.

Other news