VfB und 96 kurz vor dem Aufstieg

Hat der VfB Stuttgart am Ende Grund zum Jubel

"Aber ich bin hoffnungsvoll, dass wir es nächsten Sonntag schaffen", sagte VfB-Präsident Wolfgang Dietrich, der angesichts des Bielefelder Kantersieges gegen die zuvor zweitplatzierten Braunschweiger anfügte: "Was dort passiert ist, ist unfassbar".

Relegationsplatz drei hat Eintracht Braunschweig sicher, das bei Kellerkind Arminia Bielefeld 0:6 (0:2) unter die Räder kam.

Stuttgart (gegen die Würzburger Kickers) und Hannover (in Sandhausen) genügt am letzten Spieltag ein Punkt zum Aufstieg. Dank ihrer Strahlkraft und vieler Fans tun beide Clubs der ersten Liga gut. "Be happy, be happy - wir sind aufgestiegen", brüllt Stuttgarts Mittelfeldstratege Alexandru Maxim, als er den Platz verlässt. Für die überraschende Unterstützung bedanken sich die Stuttgart-Fans in den sozialen Medien. In beiden Vereinen hat eine Versöhnung mit den Fans stattgefunden, am Sonntag war die Atmosphäre in der HDI Arena bereits erstligareif. Und beide Clubs haben neue Protagonisten, die nahezu unbelastet von den Enttäuschungen der Vergangenheit ans Werk gehen können. Mit Trainer Jos Luhukay lagen die Schwaben zwar zunächst daneben, doch mit der Verpflichtung des bis dahin nur Insidern bekannten Hannes Wolf landete der neue Manager Jan Schindelmeiser einen Glücksgriff. Mit 63 Punkten sind die Niedersachsen nicht mehr von Union Berlin einzuholen, das gegen den 1. FC Heidenheim 0:1 (0:0) verlor. In den sozialen Medien ging nach der Partie gegen Braunschweig eine Welle der Danksagungen an den abstiegsbedrohten Verein. Wie die Leute uns durch die Saison getragen haben, das ist total besonders. Hannovers Salif Sane sah in der 87. Minute nach einer Notbremse die Roten Karte. "Es ist nicht selbstverständlich, dass beide Absteiger sofort wieder oben mitspielen", sagte Breitenreiter. "Von den Namen her wird das die beste Erste Liga, die es je gab", unkte Hannovers Club-Ikone Dieter Schatzschneider bereits. Runde bei Mitabsteiger Hannover 96 0:1 und verpasste damit die vorzeitige Rückkehr ins Oberhaus, für die ein Punkt gereicht hätte.

Related:

Comments

Latest news

NRW-Landtagswahl: Traumpaar Schwarz-Gelb? Von wegen!
Hannelore Kraft hat mit der SPD eine bittere Wahlniederlage einstecken müssen - nach sieben Jahren als Ministerpräsidentin. Als Landtagsabgeordnete will Kraft aber im Landtag bleiben, sie gewann das Direktmandat in ihrem Wahlkreis Mülheim I.

Neuer französischer Präsident Auf Augenhöhe: Macron zum Antrittsbesuch bei Merkel
Diese wirtschaftlichen und sozialen Reformen seien auch wichtig, damit Europa vorankomme, betonte der französische Präsident. Sehr viele Projekte könnten ohne Veränderung der europäischen Verträge angepackt werden, sagte Gabriels Sprecher.

Merkel und Macron wollen Reform der EU
Frankreich sei es in den vergangenen 30 Jahren nicht gelungen, das Problem der Massenarbeitslosigkeit zu lösen. Merkel begrüsste den Gast aus Paris mit einem herzlichen Händedruck - Küsschen wurden nicht ausgetauscht.

Wie "Naked Attraction" das erste Ziel erreicht hat
Jeder, der bei "Naked Attraction" mitmache, wisse worauf er oder sie sich einlasse, sagt Milka Loff Fernandes weiter. Als erstes wagte Kandidat Rob aus Berlin das verrückte Liebesexperiment. "Nicht zu zart gebaut im Genital-Bereich".

IT-Experte befürchtet noch schlimmere Cyber-Attacke
Innenminister Thomas de Maiziere sagte, Regierungsnetze seien nicht betroffen: "Dieser Angriff ist nicht der erste seiner Art". Ich gehe davon aus, dass es von dieser Attacke früher der später eine weitere Welle geben wird. "Da ist viel Geld im Spiel".

Other news