Apple-Music-Manager Jimmy Iovine will mehr Einschränkungen für Gratis-Musik

Apple-Music-Manager Jimmy Iovine will mehr Einschränkungen für Gratis-Musik

Kostenlose Musikangebote hemmen das Wachstum der bezahlten Streaming-Dienste, moniert Apple-Music-Chef Jimmy Iovine.

Jimmy Iovine spricht in einem Interview mit Music Business World über die Lage des Musikgeschäfts und die Zukunft des Bereichs Streaming. Bei diesem ging es um allerhand Themen. Nutzer, die für ein Musik-Abo zahlen, sollten bevorteilt werden, meinte Iovine - "die Labels schulden dies ihren Kunden". Diese sei zum Teil illegal oder werbegestützt.

Aktuell hätten Künstler den Eindruck, dass sie mit Musikverkäufen kein Geld mehr verdienen könnten; stattdessen konzentrierten sie sich nur noch auf Promotion und Konzerte. Das Gratisangebot an Musik sei "technisch so gut und allgegenwärtig, dass es das Wachstum der bezahlten Streaming-Dienste hemmt". "Würde Apple ein kostenloses Apple Music, genau wie Spotify Free anbieten, so hätte man 400 Millionen Abonnenten", so Iovine. Eine so hohe Abonnentenzahl würde seinen Job bei Verhandlungen deutlich einfacher machen.

Related:

Comments

Latest news

Farpoint: So wird mit DualShock 4 oder Ziel-Controller gespielt - Videos
Der Virtual-Reality-Shooter "Farpoint" verweilt inzwischen für PlayStation VR bzw. für die PS4 im Handel. Es dürfte aber nicht schaden, den Produktkatalog im Auge zu behalten .

Nach Juwelierraub in Herford (NRW) | Polizei fasst bewaffnete Täter
Die Verdächtigen hatten sich zunächst in ein Gebäude in der Innenstadt geflüchtet, das die Polizei daraufhin umstellte. Auch die Mitarbeiter des Juwelierladens wurden nicht verletzt, allerdings seien sie "schwer betroffen" von der Tat.

Perfekt für "Splatoon"-Fans"! - Switch-Bundle, grelle JoyCons und ein Pro Controller"
Diverse Waffen helfen euch dabei, Hindernisse zu überwinden, Gegner zu besiegen und Endbosse in ihre Schranken zu weisen. Auf der Direct-Konferenz war nicht nur ARMS Thema, sondern auch das farbenfrohe Fun-Shooter-Sequel Splatoon 2.

MacBook-Modelle wohl mit unspektakulären Updates zur WWDC
Gurman weist aber darauf hin, dass Apple seine Entwicklerkonferenz zuletzt 2013 genutzt hat, um neue Macs vorzustellen. Auch die 12-Zoll-MacBooks im April wurden noch mit dieser Prozessorarchitektur ausgestattet.

Soundgarden-Sänger Chris Cornell ist tot
Denn Chris Cornell , Rockmusiker und Frontmann der Bands "Soundgarden" und " Audioslave " ist im Alter von 52 Jahren gestorben . Im Rahmen Letzterer lieferte er bspw. ebenfalls den Titelsong " You Know My Name " für den 2006er Bond-Film " Casino Royale ".

Other news