Bosch geht Partnerschaft mit Alibaba ein

Durch die stetig wachsende Kaufkraft der Mittelschicht vergrößere sich auch der Bedarf nach Qualitätsprodukten und Services, unter anderem im E-Commerce, wie es in einer Mitteilung von Bosch heißt.

Bosch hat sein erstes Verkaufsbüro in China bereits 1909 eröffnet und verkauft seit 2010 direkt an chinesische Konsumenten über die beliebte Alibaba B2C-Webseite Tmall. Im vergangenen Jahr verkaufte sich ein Bohrmaschinenmodell über 130.000 Mal und war damit das meistverkaufte Produkt im Bereich Elektrowerkzeug auf Tmall. Das soll jetzt gebündelt werden. Von Elektrowerkzeugen über Haushaltsgeräte bis zu Nachrüstkomponenten für Fahrzeuge wird es hier alles geben. 28 Prozent des weltweiten Bosch-Umsatzes kommen aus Asien-Pazifik - 60 Prozent davon werden in China erwirtschaftet.

Um künftig auch seine Marke besser im Chinesischen Markt zu positionieren wollen Bosch und Alibaba vor allem in den Bereichen Big Data-basiertes Marketing, Internet der Dinge (IoT) und Omnichannel-Handel zusammenarbeiten. Beide Unternehmen besiegelten dazu eine strategische Partnerschaft, wie Alibaba erklärte und eine Sprecherin von Bosch bestätigte. Im Jahr 2015 trugen die Verkäufe in China 57,8 Prozent zu den Gesamtverkäufen im asiatisch-pazifischen Raum bei, und 15,8 Prozent zu den globalen Gesamtverkäufen.

Related:

Comments

Latest news

Wetter - Stuttgart - Der Sommer hält Einzug im Südwesten, für ein paar Tage
Bei schwachem westlichem Wind erreicht die Temperatur Höchstwerte von 16 bis 19, im Bergland von 12 bis 18 Grad. Am Donnerstag wird es im Osten nochmal bis zu 29 oder 30 Grad warm, im Westen ist es dann schon wieder kühler.

Trump fühlt sich trotz angekündigter Untersuchung sicher
Damit beugt sich die US-Regierung Forderungen nach einer unabhängigen Untersuchung möglicher Russland-Verbindungen von Trump. Vor vier Jahren gab er den Posten an James Comey ab, der in der vergangenen Woche von Präsident Trump gefeuert worden war.

Baxter wieder Chefcoach von Südafrikas Nationalmannschaft
Johannesburg - Der schottische Fußballtrainer Stuart Baxter (63) übernimmt zum zweiten Mal die südafrikanische Nationalmannschaft. Bereits von 2004 bis 2005 hatte Baxter die Südafrikaner trainiert, die Teilnahme an der WM 2006 in Deutschland aber verpasst.

Bericht: Pandapaar für Berliner Zoo gefunden
Zoo-Chef Knieriem verweist nun darauf, dass China die Haltungsrichtlinien für Pandas im März 2017 verändert habe. Der Berliner Zoo soll Anfang Juli von China leihweise ein Pandapaar erhalten und hat extra ein Gehege gebaut.

Sprudelwasser soll dick machen
Ein zweiter Test an 20 männlichen Studenten legt nahe, dass Sprudelwasser im menschlichen Körper die gleiche Wirkung hat. Es gab nur einen Unterschied: Die eine Gruppe bekam Leitungswasser, die andere trank Mineralwasser mit Kohlensäure.

Other news