Das ändert sich jetzt bei der Quotenregelung für Medizin und Zahnmedizin

Medizinstudium EU erlaubt Quotenregelung

Damit können weiterhin 75 Prozent der Anfängerplätze für Humanmedizin für Studenten mit österreichischem Maturazeugnis reserviert werden - mehr dazu in EU dürfte Medizinerquote akzeptieren.

Der neue Wissenschaftsminister Harald Mahrer (ÖVP) sieht durch die Entscheidung für die Quotenregelung beim Medizinstudium "die Qualität und Versorgung unseres Gesundheitsstandortes nachhaltig sichergestellt", die Medizinunis hätten damit "endlich Rechtssicherheit". Das Vertragsverletzungsverfahren werde daher eingestellt mit der Vorgabe, dass die genannten Beschränkungen rechtzeitig zum Studienjahr 2019/20 aufgehoben werden. Sie fordert Österreich jedoch auf, die Situation weiterhin genau zu überwachen und alle fünf Jahre Bericht zu erstatten, ob die Beschränkungen beibehalten werden sollten.

Die Beschränkungen für das Zahnmedizinstudium seien "nicht gerechtfertigt, da kein Mangel an Zahnärzten prognostiziert ist", erklärte die Kommission. An der Medizin-Uni Wien sind 80 der insgesamt 740 Studienplätze für Zahnmedizin vorgesehen, in Graz 24 von 360 und in Innsbruck 40 von 400. "Damit ist der Zugang zum Medizinstudium auf österreichischer Seite für Südtirol gewährleistet".

Das betrifft allerdings nur eine geringe Zahl an Studienplätzen: Von den derzeit 1.620 Medizin-Anfängerplätzen sind nur 144 für angehende Zahnmediziner reserviert, der überwiegende Teil entfällt auf die Humanmedizin.

Für Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Österreich, hat die Kommission anerkannt, dass die Quote "für die Aufrechterhaltung eines funktionierenden öffentlichen Gesundheitswesens in Österreich sachlich gerechtfertigt und nicht unverhältnismäßig ist".

Tirols Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg und LH Günther Platter (beide ÖVP) begrüßten die Beibehaltung der Quote.

Diese Maßnahme war eingeführt worden, da nach der Aufhebung der bis dahin gültigen Zugangsregelung (in Österreich studieren durfte nur, wer auch in seinem Heimatstaat über eine Studienberechtigung für das jeweilige Fach verfügte, Anm.) durch den Europäischen Gerichtshof zahlreiche Numerus-Clausus-Flüchtlinge aus Deutschland nach Österreich strömten. Außerdem wurde die Zahl der Anfängerstudienplätze für Human- und Zahnmedizin an den öffentlichen Unis auf 1.500 beschränkt (mittlerweile 1.620; ab 2022: 1.800).

Gerade aufgrund der Schwierigkeit, den Ärztenachwuchs zu sichern, sei es für die Südtiroler besonders wichtig, dass die österreichische Quotenregelung beibehalten werde, meinte der Landesrat.

Erst kürzlich hatten Zahlen der Statistik Austria gezeigt, dass 84 Prozent der Deutschen, die in Österreich Medizin studiert hatten, in den ersten drei Jahren nach dem Abschluss das Land verlassen haben. Es brauche aber zusätzlich verbesserte berufliche Rahmenbedingungen für Jungärzte.

Das Wissenschaftsministerium betonte am Mittwoch in seiner Aussendung, dass ohne Quotenregelung der Anteil der deutschen Studienanfänger im Jahr 2012 bei rund 50 Prozent gelegen wäre, von denen allerdings ca. "Eine alleinige Aufstockung der Studierendenzahlen in Humanmedizin kann jedenfalls nicht die einzige Lösung sein, wenn offensichtlich ist, dass die Absolventen aus beruflichen Gründen wegziehen", so Mahrer. Auch der Großteil der Medizin-Absolventen aus anderen EU-Ländern und aus Drittstaaten geht nach dem Studium wieder weg.

Related:

Comments

Latest news

USA verhängen neue Sanktionen gegen Irans Raketenprogramm
Es sei das legitime Recht des Irans, seine militärischen Kapazitäten zu stärken. Diese seien illegal und inakzeptabel, heiß es in einer Erklärung.

Heidel zu Goretzka: Keine Anfrage und kein Angebot vom FCB
Bekannt ist: Die Bayern haben Goretzka als Nachfolger für Super-Star Xabi Alonso (beendet seine Karriere) längst auf dem Zettel. Nach SPORT BILD-Informationen will Schalke jetzt mit einem Mega-Angebot für Goretzka gegenhalten.

Nutzer melden erneut Störungen bei WhatsApp
Fast 70 Prozent der betroffenen Nutzer geben an, Probleme beim Senden und Empfangen von Nachrichten zu haben. Nach den erneuten Störungen bei WhatsApp hat sich der Kurzmitteilungsdienst bei seinen Nutzern entschuldigt.

Mehr Episoden für Sonequa Martin-Greens "Star Trek: Discovery"
Wie sich die Serie stattdessen in den Originalkanon einfügt, erfahren wir nach mehreren Verschiebungen nun ab Herbst 2017. Der erste Trailer zur neuen US-Serie Star Trek: Discovery wirft einen genauen Blick auf die neue Crew der Sternenflotte.

Far Cry 5 mit Polizei-Setting im modernen Montana?
Vermutlich dürften die Franzosen auf der Spielemesse E3 2017 im Juni mehr verraten, wo eine entsprechende Ankündigung natürlich eines der Highlights sein würde.

Other news