Deutsches Milchkontor ruft Joghurt zurück

Die 150-Gramm-Becher der Sorte „mild und cremig gerührt“ wurden im Viererpack vorwiegend bei Marktkauf und Edeka angeboten

Rückruf bei Edeka und Marktkauf: Das Deutsche Milchkontor ruft Joghurt der Marke "gut&günstig" zurück - es könnten Kunststoffteile im Joghurt sein.

So könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall beim Öffnen der Becher ein Kunststoffteil löse und in das Produkt falle, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Konkret handelt es sich um den "Joghurt mild cremig gerührt" von "Gut&Günstig", verpackt in 4x150g-Bechern.

Betroffen ist Ware mit dem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) bis einschließlich 17.06.2017.

Die Ware sei vorsorglich aus dem Handel genommen worden, hieß es weiter. Er war bundesweit bei Edeka und Marktkauf angeboten worden. Der Einkaufspreis wird erstattet. Verbraucher, die den Joghurt gekauft haben, würden den Preis auch ohne Vorlage des Kassenbons im Geschäft zurückbekommen. Fragen beantwortet der Kundenservice unter der Hotline 0251/26567371.

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen?

Related:

Comments

Latest news

EU schlägt Glyphosat-Verlängerung um zehn Jahre vor
Experten der EU-Chemikalienagentur ECHA befanden dann im März diesen Jahres, dass Glyphosat nicht krebserregend sei. Bisher konnten die EU-Staaten keine Einigung darüber erzielen, ob das Herbizid weiter eingesetzt werden darf.

EU bestraft Facebook wegen falscher Angaben zu WhatsApp
Facebook betonte stets, man habe korrekte Angaben über technische Fähigkeiten und Pläne gemacht. Diese Möglichkeit habe aber in Wahrheit bereits damals bestanden, erklärte die EU-Behörde.

Gabriel setzt im Incirlik-Streit auf die USA
Deutschland werde sich nun zwar weiter um eine Besuchserlaubnis bemühen, aber auch "Alternativstandorte ins Auge fassen". Doch dieses Mal vollzog die Bundesregierung eine 90-Grad-Drehung, indem sie nun Alternativ-Standorte konkret angeht.

Regierung | Bericht: Trump bat FBI-Chef um Einstellung der Flynn-Ermittlungen
Trump hat das immer zurückgewiesen. "Der Vorwurf der Behinderung muss definitiv untersucht werden", findet auch Barak Cohen. Laut der " New York Times " ist es ein Verbrechen, wenn jemand "offizielle Verfahren erschwert, beeinflusst oder behindert".

Bild: Ginter vor Wechsel von Dortmund nach Hoffenheim
Gerade im Hinblick auf die 2018 in Russland stattfindende Weltmeisterschaft wird sich Ginter durch Spielpraxis bewerben wollen. Um den Wert 23-Jährigen ist man sich indes sehr wohl bewusst: "Matthias ist jetzt von der U21 befördert worden".

Other news