England: Wagners Huddersfield im Play-off-Finale

Trainer David Wagner zieht mit Huddersfield Town ins Aufstiegs Endspiel ein

Der englische Fußball-Zweitligist Huddersfield Town mit Teammanager David Wagner steht im Finale der Play-offs um den Aufstieg in die Premier League. Im Kampf um die Rückkehr in die Premier League nach 45 Jahren wartet in Wembley nun der FC Reading.

Huddersfield setzte sich mit 5:4 nach Elfmeterschießen durch.

Zunächst hatte es gut ausgesehen für Sheffield, gegen die die Terrier unter der Regie von Wagner in vier Ligaspielen stets verloren - und auch im Halbfinal-Hinspiel mit einem 0:0 eine bessere Ausgangsposition verpasst hatten.

In der regulären Spielzeit hatte Steven Fletcher (51. Minute) die Gastgeber im Hillsborough-Stadion in Führung geschossen. Dann half Huddersfield der Gegner, der Ausgleich fiel durch ein Eigentor des Sheffield-Verteidigers Tom Lees (73.).

Im Elfmeterschießen trafen Löwe, Hefele, Nahki Wells und Aaron Mooy für Huddersfield, Torhüter Danny Ward hielt zwei Elfmeter von Sheffield und wurde so zum Helden.

Wagner war nach dem Sieg natürlich überglücklich: "Ich bin unfassbar stolz auf mein Team und den gesamten Klub". Jetzt in den nächsten Tagen bereiten wir uns intensiv auf Wembley vor.

Mit Christopher Schindler, Michael Hefele, Chris Löwe, Elias Kachunga und Collin Quaner stehen gleich fünf Akteure mit deutschem Pass im Kader des Traditionsvereins. "Wir werden total fokussiert sein".

Huddersfield Town, englischer Fußballmeister der Jahre 1924, 1925 und 1926, spielte zuletzt vor 45 Jahren im englischen Oberhaus. Wer das Finale gewinnt, folgt Newcastle United und Brighton Hove and Albion als Aufsteiger in die Premier League.

Related:

Comments

Latest news

Leverkusen stärkt Schade und Völler den Rücken
Der Ausschuss spreche Schade und Völler "das volle Vertrauen aus", teilte der Verein nach einer Sitzung des Gremiums mit. Zudem sollen "interne Abläufe und organisatorische Details verbessert werden".

Schwerverletzte bei Unfall auf A2 - Autobahn lange gesperrt
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr ein Lkw an der Unfallstelle aus bisher ungeklärter Ursache auf ein Stauende auf. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Unfallstelle möglichst weitläufig zu umfahren.

Soundgarden-Sänger Chris Cornell gestorben
Nur wenige Stunden vor seinem Tod hatte Cornell in Detroit im US-Bundesstaat Michigan mit Soundgarden noch ein Konzert gegeben. In der Mitteilung heißt es demnach, dass Cornell "plötzlich und unerwartet" am Mittwochabend verstorben sei.

Googles Assistent macht Siri auf dem iPhone Konkurrenz
Juni mit einer Keynote eröffnet, hat Google am heutigen Abend zur Google I/O 2017 geladen und verschiedene Neuerungen verkündet. Dabei erkennt der Google-Lautsprecher den Nutzer an der Stimme und sucht dadurch auch die entsprechenden Informationen heraus.

Whatsapp-Störung: Messenger-Dienst in weiten Teilen Europas down
Wann Whatsapp wieder einwandfrei läuft, ist ebenso unklar, hängt aber auch davon ab, was die Ursache für die Ausfälle ist. Der Messengerdienst WhatsApp kämpft aktuell mit Problemen beim Versenden und Erhalten von Nachrichten.

Other news