Google I/O beginnt in Kalifornien

Der Sprach Assistent

Vom 17.05 - 19.05.2017 findet im kalifornischen Mountain View die I/O 2017 statt. Doch das Unternehmen hat sich dafür entschieden, die intelligente Sprachsteuerung mit AI-Hintergrund auf alle Android-Smartphones zu bringen und nach und nach auszurollen.

Das Google-Betriebssystem Android knackte unterdessen die Marke von zwei Milliarden aktiven Geräten. Google stellt dafür bereits ein Entwicklerkit bereit.

Als einer der ersten Neuheiten der Google I/O kündigte Pichai den neuen Dienst "Google Lens" an. Richtet man die Kamera irgendwo auf der Straße auf das Schild eines Geschäfts, dann kann Google bzw. der Assistant die zu dem Store hinterlegten Informationen wie z.B. die Bewertung eines Restaurants anzeigen. Aber eines zeichnet sich ab: Google wird bald mehr über Dich wissen, als Du selbst. Auch zum Beispiel die Bildplattform Pinterest und mehrere Start-ups arbeiten an solchen Technologien zur visuellen Suche. Der Google Assistant soll auch auf Smart TVs mit dem Android TV-Betriebssystem kommen. "Ein Gespräch mit dem Google Assistant soll so sein, als würde sich der Nutzer mit Google unterhalten", sagt Pichai. Einen kostenlosen Livestream der Keynote bietet Google ab 18 Uhr über YouTube oder die offizielle Google I/O Webseite an.

AUTOS und ANDROID: Neben der Möglichkeit, über "Android Auto" Smartphones mit dem Google-System besser unterwegs zu nutzen, können Autohersteller seit "Nougat" auch die Telematik-Systeme ihrer Fahrzeuge auf Basis von Android laufen lassen.

Wie weit ist künstliche Intelligenz?

Mountain View (dpa) - Im Konkurrenzkampf der digitalen Assistenten will Google die Siri-Software von Apple auf dem iPhone herausfordern. Da liegt ihr richtig, denn schon im Januar wurde der Google Assistant für Android TV in Aussicht gestellt. So solle es zum Beispiel ausreichen, dem Assistenten zu sagen, dass man ein bestimmtes Video sehen möchte, damit es bei YouTube gestartet werde. Google verkauft seit Herbst sein Konkurrenzgerät "Home" mit integriertem Assistenten. Auch Anrufe soll der Lautsprecher mit Assistent durch Sätze wie "Ruf Mutter an" ausführen können, dank voller Bluetooth-Unterstützung ist jetzt die Verbindung mit jedem Gerät möglich. Stattdessen gibt es ganz viele Zelte für Software-Entwickler, wo ihnen die konkreten Neuerungen schmackhaft gemacht werden sollen.

Über Android O ist bereits bekannt, dass Google die Batterienlaufzeit, den Umgang mit Benachrichtigungen und Einstellungen sowie die Audioqualität verbessern will. Google Home lernt Deutsch und viele neue FunktionenAuch Google Home lernt Googles Hardware Antwort auf den Branchenprimus Amazon Alexa ist Google Home.

Related:

Comments

Latest news

Soundgarden-Sänger Chris Cornell gestorben
Nur wenige Stunden vor seinem Tod hatte Cornell in Detroit im US-Bundesstaat Michigan mit Soundgarden noch ein Konzert gegeben. In der Mitteilung heißt es demnach, dass Cornell "plötzlich und unerwartet" am Mittwochabend verstorben sei.

Kreise: US-Behörde bereitet Klage gegen Fiat Chrysler vor
Es wird erwartet, dass das Justizministerium bis dann ebenfalls vor Gericht ziehen wird, wenn eine Einigung ausbleiben sollte. Die amerikanische Justiz bereitet nach Berichten aus informierten Kreisen gegen FCA eine Klage in der Dieselaffäre vor.

Deutsches Milchkontor ruft Joghurt zurück
Verbraucher, die den Joghurt gekauft haben, würden den Preis auch ohne Vorlage des Kassenbons im Geschäft zurückbekommen. Konkret handelt es sich um den "Joghurt mild cremig gerührt" von "Gut&Günstig", verpackt in 4x150g-Bechern.

Googles Assistent macht Siri auf dem iPhone Konkurrenz
Juni mit einer Keynote eröffnet, hat Google am heutigen Abend zur Google I/O 2017 geladen und verschiedene Neuerungen verkündet. Dabei erkennt der Google-Lautsprecher den Nutzer an der Stimme und sucht dadurch auch die entsprechenden Informationen heraus.

Behörde sieht sich getäuscht: EU-Kommission verlangt 110 Mio Euro Strafe von
Sie sprach von einem "klaren Signal an Unternehmen", dass sie die Regeln der EU bei Übernahmen einhalten müssten. Die EU-Kommission sieht sich getäuscht und statuiert ein Exempel.

Other news