Nutzer melden erneut Störungen bei WhatsApp

Der Messengerdienst Whats App kämpft aktuell mit Problemen beim Versenden und Erhalten von Nachrichten

In letzter Zeit vermehrt aufgrund weltweiter Ausfälle in den Schlagzeilen: der Messenger WhatsApp. Bereits Anfang des Monats war Whatsapp für zwei Stunden ausgefallen.

Von dem Komplettausfall waren mehrere Länder Europas heute Abend betroffen.

Fast 70 Prozent der betroffenen Nutzer geben an, Probleme beim Senden und Empfangen von Nachrichten zu haben. Damals handelte es sich laut Unternehmensangaben aber nicht um einen DDoS-Angriff, wie zuerst vermutet.

Nach den erneuten Störungen bei WhatsApp hat sich der Kurzmitteilungsdienst bei seinen Nutzern entschuldigt. Anders als etwa Instagram oder Facebook selbst ist Whatsapp nur selten unter den Top-Services in der Ausfallstatistik von downdetector.com. Andere schrieben, dass sie WhatsApp jedoch wie gewohnt nutzen konnten.

Related:

Comments

Latest news

Sale zum Abschied: Alan Wake verschwindet von Steam
Das Entwicklerstudio Remedy gab bekannt, die Musiklizenzen neu verhandeln zu wollen, um Alan Wake wieder zu veröffentlichen. Alan Wake, das Spiel über einen nur mit Taschenlampe bewaffneten Schriftsteller in einer Albtraumkleinstadt, wird am 16.

Chris Cornell ist tot: Audioslave-Sänger stirbt unerwartet
Cornell galt mit seiner Hauptband Soundgarden (" Black Hole Sun ") als Mitbegründer und Ikone des Grunge. Der aus Seattle stammende Musiker und mehrfache Grammy-Gewinner wurde nur 52 Jahre alt.

Berichte über belastendes FBI-Memo setzen Trump unter Druck
Berichten zufolge soll Trump bei einem Abendessen vergeblich versucht haben, Comey eine Art Loyalitätsgelübde abzuringen. Er sei bereit, dem US-Senat die Aufzeichnungen der Gespräche zur Verfügung zu stellen, sagte Putin in Sotschi.

Liverpool nach 4:0 auf Champions-League-Kurs
Bei Crystal Palace gingen die "Tigers" 0:4 unter und haben eine Runde vor Schluss vier Punkte Rückstand auf den "Strich". Die Mannschaft des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola gewann gegen den entthronten Meister Leicester City 2:1 (2:1).

NHL-Profis : Draisaitl will zur WM - Grubauer noch nicht kontaktiert
Die Spieler, die frei werden, brauchen auch ein paar Tage, bis sie hier sind. Der Verband muss einen Gehaltsausfall im Falle einer Verletzung versichern.

Other news