Riesenfrachter "MOL Triumph" hat im Hamburger Hafen angelegt

Riesenfrachter

Der Mega-Frachter fasst 20.170 Container und hat damit als erstes Schiff der Welt eine maritime Schallmauer durchbrochen: Bis vor wenigen Jahren galten Ladungskapazitäten von mehr als 20.000 Containern als undenkbar. Die Reederei Mitsui O.S.K. Lines (MOL) will nach der "MOL Triumph" auch mit fünf demnächst fertigen Schwesterschiffen den Hamburger Hafen ansteuern. Mehrere Schlepper unterstützten den Containerriesen beim Anlegemanöver. Die "MOL Triumph" kann bis zu 20 170 Standardcontainer (TEU) transportieren, kam jedoch wegen der begrenzten Tiefe der Elbe nur gut halb beladen nach Hamburg. Für die Schifffahrtsbehörden, die Containerterminals sowie für die Hafenarbeiter bedeutet die Abfertigung der Mega-Frachter einen besonderen Kraftakt.

Am Terminal werden in den kommenden beiden Tagen rund 6000 Container gelöscht und 3500 geladen, das entspricht rund 14 500 TEU. Ein 40-Fuß-Container zählt zwei TEU. Sie überlasten die Infrastruktur mancher Häfen durch ihre gewaltigen Ladungsmengen. Auf einer Barkasse bin ich gleich ein paar Mal am Containerschiff "MOL Triumph" entlanggeschippert. Der sogenannte "MOL 20.000-TEU-Typ" ist derzeit der größten Schiffstyp auf den Weltmeeren und die "MOL Triumph" ist mit 400 Metern Länge sogar das längste Schiff, dass den Hamburger Hafen jemals angelaufen hat. Sie befindet sich auf ihrer Jungfernfahrt und wird künftig regelmäßig im Hamburger Hafen zu Gast sein. Bereits im Juni gibt es ein Wiedersehen zwischen HHLA-Mitarbeitern und dem 76 Meter hohen und 59 Meter breiten Schiff: Dann kehrt der Gigant im Rahmen seines Liniendienstes zwischen Europa und Asien wieder zurück in die Hansestadt. Nach Zwischenstopps in Rotterdam und in Le Havre geht es auf die Rückreise nach Fernost.

Related:

Comments

Latest news

Trump ist zuversichtlich Sonderermittler untersucht Trumps Russland-Verstrickung
Der frühere FBI-Chef Mueller soll die möglichen Russland-Verbindungen von US-Präsident Trump während des Wahlkampfs untersuchen. Die " Washington Post " kommentiert unmittelbar nach Muellers Berufung: "Das Weiße Haus hat allen Grund zur Panik".

Baxter wieder Chefcoach von Südafrikas Nationalmannschaft
Johannesburg - Der schottische Fußballtrainer Stuart Baxter (63) übernimmt zum zweiten Mal die südafrikanische Nationalmannschaft. Bereits von 2004 bis 2005 hatte Baxter die Südafrikaner trainiert, die Teilnahme an der WM 2006 in Deutschland aber verpasst.

Eishockey-WM 2017: Schweden besiegt die Slowakei
Wie Gaudreau gelangen auch Michael Nylander beim 4:2-Sieg von Schweden gegen Dänemark zwei Treffer und ein Assist. -Runde perfekt. Bei den Schweden stand erstmals der nachnominierte Henrik Lundqvist von den New York Rangers zwischen den Pfosten.

Bericht: Pandapaar für Berliner Zoo gefunden
Zoo-Chef Knieriem verweist nun darauf, dass China die Haltungsrichtlinien für Pandas im März 2017 verändert habe. Der Berliner Zoo soll Anfang Juli von China leihweise ein Pandapaar erhalten und hat extra ein Gehege gebaut.

Sprudelwasser soll dick machen
Ein zweiter Test an 20 männlichen Studenten legt nahe, dass Sprudelwasser im menschlichen Körper die gleiche Wirkung hat. Es gab nur einen Unterschied: Die eine Gruppe bekam Leitungswasser, die andere trank Mineralwasser mit Kohlensäure.

Other news