Vollautomatisierte Autos bis 2021 — BMW

Mann sitzt am Steuer im autonomen Auto

Die vier Partner haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam ein Kooperationsmodell aufzusetzen, das skalierbare Lösungen für die gesamte Automobilindustrie sowie potentiell weitere Branchen liefert.

Dass Delphi als Integrator und Zulieferer die erste Wahl ist, wurde branchenweit schon lange gemunkelt. Wie der Automobilkonzern mitteilte, soll neben den Kooperationspartnern Mobileye und Intel künftig auch der Automobilzulieferer Delphi seine Expertise als "Entwicklungspartner und Systemintegrator" in das Projekt einbringen. Die Architektur wird nicht exklusiv für den Einsatz in BMW-Fahrzeugen entwickelt, andere Fahrzeugentwickler sollen die Technologie adaptieren können.

BMW spekuliert darauf, dass es am Ende gar nicht auf die Technik für das automatisierte Fahren ankommen wird, um Kunden vom Kauf eines Autos zu überzeugen. "Wir haben unsere Systeme dafür bereits in der Serienentwicklung". BMW würde damit nicht mehr nur Hersteller, sondern zugleich auch eine Art Zulieferer in der Welt der fahrerlosen Autos werden.

Delphi ist neuer Entwicklungspartner von BMW, Intel und Mobileye für das autonome Fahren. Zudem könnte Delphi notwendige Hardware-Komponenten wie Sensoren bereitstellen oder spezifische Anpassungen an die Kundenwünsche übernehmen, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. BMW, Intel und Mobileye hatten im Juli 2016 eine Partnerschaft geschlossen, um die gemeinsamen Ressourcen zu bündeln und so das autonome Fahrer voranzubringen. Damit wollen die Partner die Serienproduktion von hoch- und vollautomatisierten Fahrzeugen bis 2021 umsetzen.

Deshalb, so die Logik von BMW, mache es wenig Sinn, dass jeder Hersteller sein eigenes System entwickelt.

Der Plan sieht vor, dass über Delphi die Technik auch bei anderen Autobauern integriert werden soll. Markenspezifisch kann sie jedoch beliebig differenziert werden. "Das ist eine großartige Chance für Delphi, unser tiefes technischen Verständnis und unsere Erfahrung mit dem automatisierten Fahren und elektrisch-elektronischer Architekturen in die Kooperation einzubringen, um sie bei ihrer Entwicklungsarbeit und Umsetzung zu unterstützen". Schon in den nächsten Wochen soll ein weiterer Autohersteller verkündet werden, der sich der Kooperation anschließt.

Related:

Comments

Latest news

Zeigt Google Maps hier ein versunkenes Flugzeug im Main? fntdt
Doch die Satellitenaufnahme an der Brücke über die B519 bei Flörsheim zeigt ganz deutlich die Umrisse eines Flugzeugs. Die Maschine befindet sich genau dort, wo sich Flugzeuge befinden, die auf der Südbahn landen".

Justiz: EU-Europaminister beraten über weiteres Vorgehen im Streit mit Polen
Die PiS-Regierung, so wird seit Wochen in Brüssel kritisiert, zeigte bisher wenig Verständnis für die Einwände der EU-Kommission. Er kündigte an, am Freitag nach Warschau zu reisen, allerdings werde er dabei keine Vertreter der polnischen Regierung treffen.

Destiny 2: Live-Stream am heutigen Donnerstag ab 19 Uhr hier verfolgen
Um bei der Gameplay-Premiere von " Destiny 2 " live dabei sein zu können, musst Du also nicht extra nach Los Angeles reisen. Eines gleich vorweg: Langweile scheint bei Destiny 2 nicht aufzukommen, denn eine Action folgte der nächsten.

USA: Bericht: Autofahrer am Times Square anscheinend betrunken
Das Foto eines Twitter-Nutzers zeigte ein Auto, das auf den Gehweg gefahren war und auf Pollern einer Verkehrsinsel hängen blieb. Der für seine Leuchtreklamen bekannte Platz an der Kreuzung Broadway und 7th Avenue ist auch bei Touristen sehr beliebt.

Sale zum Abschied: Alan Wake verschwindet von Steam
Das Entwicklerstudio Remedy gab bekannt, die Musiklizenzen neu verhandeln zu wollen, um Alan Wake wieder zu veröffentlichen. Alan Wake, das Spiel über einen nur mit Taschenlampe bewaffneten Schriftsteller in einer Albtraumkleinstadt, wird am 16.

Other news