Volleyballtrainer soll mehrere Kinder missbraucht haben

Der 60-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft. Die Polizei befürchtet dass es noch weitere Opfer gibt

Das jüngste Opfer ist ein siebenjähriges Mädchen.

Ein Volleyballtrainer soll seit 2006 in Wien und Klagenfurt zumindest fünf Kinder sexuell missbraucht haben. Die Polizei sucht weitere Opfer des 60-Jährigen.

Er wurde vergangenen Donnerstag vom Landeskriminalamt Wien wegen des Verdachts des mehrfachen schweren sexuellen Missbrauchs, Herstellung von Kinderpornografie und Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses festgenommen.

Der Mann war laut Polizei in den vergangenen Jahren als Kinder- und Jugendtrainer vorwiegend für Volleyballvereine in den Bezirken Leopoldstadt und Brigittenau tätig. "Wir stehen noch am Anfang der Ermittlungen und wissen nicht, wie viele Opfer noch dazukommen", sagte Frimmel-Hesse. Zwei brasilianische Volleyball-Spieler hätten damals beobachtet, wie der 60-Jährige einen seiner Schützlinge unsittlich berührt hat. Er erstattete Anzeige und brachte somit die Ermittlungen ins Rollen, die ältere Fälle zutage brachten, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, Tina Frimmel-Hesse, am Donnerstag der APA. Außerdem soll er von den acht- bis elfjährigen Opfern noch Fotos gemacht haben. Die Opfer sollen nun kontradiktorisch einvernommen werden. Der 60-Jährige ist laut Staatsanwaltschaft teilweise geständig.

Der Mann befindet sich bereits in Untersuchungshaft und wird bald nach Klagenfurt überstellt.

Da derzeit nicht ausgeschlossen werden könne, dass es noch weitere Opfer gibt, bittet das Landeskriminalamt Wien um sachdienliche Hinweise und ersucht Zeugen und weitere Opfer, sich unter der Telefonnummer 01-31310-33800 (auch vertraulich) zu melden.

Bislang sind der Polizei fünf betroffene Kinder bekannt.

Related:

Comments

Latest news

Das ändert sich jetzt bei der Quotenregelung für Medizin und Zahnmedizin
Auch der Großteil der Medizin-Absolventen aus anderen EU-Ländern und aus Drittstaaten geht nach dem Studium wieder weg. Tirols Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg und LH Günther Platter (beide ÖVP) begrüßten die Beibehaltung der Quote.

Destiny 2: Live-Stream am heutigen Donnerstag ab 19 Uhr hier verfolgen
Um bei der Gameplay-Premiere von " Destiny 2 " live dabei sein zu können, musst Du also nicht extra nach Los Angeles reisen. Eines gleich vorweg: Langweile scheint bei Destiny 2 nicht aufzukommen, denn eine Action folgte der nächsten.

USA: Bericht: Autofahrer am Times Square anscheinend betrunken
Das Foto eines Twitter-Nutzers zeigte ein Auto, das auf den Gehweg gefahren war und auf Pollern einer Verkehrsinsel hängen blieb. Der für seine Leuchtreklamen bekannte Platz an der Kreuzung Broadway und 7th Avenue ist auch bei Touristen sehr beliebt.

USA verhängen neue Sanktionen gegen Irans Raketenprogramm
Es sei das legitime Recht des Irans, seine militärischen Kapazitäten zu stärken. Diese seien illegal und inakzeptabel, heiß es in einer Erklärung.

Heidel zu Goretzka: Keine Anfrage und kein Angebot vom FCB
Bekannt ist: Die Bayern haben Goretzka als Nachfolger für Super-Star Xabi Alonso (beendet seine Karriere) längst auf dem Zettel. Nach SPORT BILD-Informationen will Schalke jetzt mit einem Mega-Angebot für Goretzka gegenhalten.

Other news