Call of Duty - Black Ops III - Zombie-Chronicles-DLC angekündigt

Zur kommenden Erweiterung - "Zombie Chronicles" für Call of Duty: Black Ops 3, gibt es einen frischen Gameplay-Trailer für euch. Einen Monat später wird die Erweiterung auch für Xbox One und den PC verfügbar sein.

Während sich die "Call of Duty"-Reihe mit "Call of Duty: WW2" nach Ausflügen in die Zukunft wieder an der harten Realität orientieren will, darf im DLC "Zombies Chronicles" zu "Call of Duty: Black Ops 3" noch hemmungslos und ohne Rücksicht auf historische Korrektheit herumgesponnen werden". Das zeigt sich besonders schön an den Untoten, die in "Call of Duty Black Ops 3 Zombies Chronicles" so eklig schlurfen wie noch nie. Neben der "Nacht der Untoten", "Verrückt" und "Shi No Numa" aus "World at War" sind die auch die "Black Ops"-Maps "Kino der Toten", "Ascension", "Shangri-la" und "Moon" enthalten". Und aus "Call of Duty: Black Ops 2" gesellt sich hinzu: Origins (Frankreich im Ersten Weltkrieg) hinzu. Alle Karten glänzen mit zeitgemäßer HD-Grafik und verbesserten Lichteffekten, außerdem wurden die Charakter-Modelle und ihr KI-Verhalten aufgebessert. Dazu zählen unter anderem 20 Phiolen flüssiges Divinium und zwei brandneue schrullige Kaugummis.

Related:

Comments

Latest news

Verfahren gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange in Schweden eingestellt
Mit Veröffentlichungen hatte seine Plattform Wikileaks vor allem die US-Regierung immer wieder massiv in Schwierigkeiten gebracht. Staatsanwältin Marianne Ny habe beschlossen, die Ermittlungen nicht weiterzuführen, erklärte die Staatsanwaltschaft in Stockholm.

Radiosender schmeißt Xavier Naidoo aus dem Programm
Wie NDR 2 mit der Situation umgehen wird, werde derzeit unter anderem mit dem Veranstalter Hannover Concerts diskutiert. Gespielt worden sei das Lied noch nicht im HR-Hörfunk, sagte der Sprecher des Senders, Christoph Hammerschmidt.

Steinmeier zu Antrittsbesuch in Warschau
Der Rechtsstaat sei ein Garant von Freiheit und Demokratie, sagte Steinmeier beim Besuch der Buchmesse in Warschau . Ziel des Besuchs sei es deshalb, Gemeinsamkeiten und Verbindendes herauszustellen, hieß es aus dem Präsidialamt.

Franco A.: Hinweise auf rechtes Netzwerk an Bundeswehr-Universität
Mit zwei Kameraden habe er die Studentenzeitschrift der Bundeswehrhochschule zur Plattform für rechte Thesen umfunktioniert. Weder die Hochschule in München noch der MAD wollten sich laut SZ auf Nachfrage zu den Vorwürfen äußern.

WikiLeaks: Ermittlungen gegen Assange eingestellt
Assanges Anwalt bittet den neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron um Hilfe beim Verlassen der Botschaft. Vor fünf Jahren flüchtete er dorthin, um einem Prozess in Schweden wegen Vergewaltigungsvorwürfen zu entgehen.

Other news