DAX nimmt Fahrt nach unten auf - Trumps Politik-Chaos als Stimmungskiller

Fred Demarco

Die wichtigsten Indizes mussten am Mittwoch teils heftige Rückschläge hinnehmen. So verzeichnete der Dow Jones Industrial den größten prozentualen Tagesverlust seit September vergangenen Jahres.

Die zahlreichen Polit-Affären des US-Präsidenten Donald Trump, etwa um den entlassenen FBI-Chef James Comey, setzen die Börsen weltweit unter Druck. Im Gegenzug waren US-Staatsanleihen als sichere Anlagen gesucht. Mit einem Minus von 1,35 Prozent auf 12.631,61 Punkte beendete der deutsche Leitindex den Handel an der Frankfurter Börse. Damit steht der US-Leitindex wieder auf dem Niveau des Vormonats. Der marktbreite S&P-500-Index büßte 1,82 Prozent auf 2357,03 Punkte ein, nachdem er am Dienstag noch eine Bestmarke erreicht hatte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 0,2 Prozent auf 5998 Punkte.

Die Investoren am deutschen Aktienmarkt haben am Donnerstag ebenfalls zurückhaltend agiert. Allerdings fielen die Verluste deutlich geringer als am Vortag aus. Für den TecDax ging es um 1,49 Prozent auf 2198,05 Punkte abwärts. Der MDax der mittelgroßen Werte rutschte zur Wochenmitte um 1,66 Prozent auf 24 685,71 Zähler ab.

"Es ist schon ein Stück weit auch die Sorge darum, wie es mit der amerikanischen Führung weitergeht, nachdem Donald Trump in Amerika immer weiter politisch unter Druck gerät, von einem Fettnäpfchen ins nächste steigt". Hans Peterson, leitender Anlageexperte bei der Vermögensverwaltung der SEB Bank, Stockholm, berichtete, dass seine Klienten bereits über eine mögliche Amtsenthebung Trumps diskutierten. Bisher hätten die Händler Trump viel verziehen, nun schwinde aber die Geduld mit seinen geplanten Reformen und Wirtschaftshilfen, sagte ein Analyst.

Related:

Comments

Latest news

Eishockey: Eishockey-Meister München holt dänischen Verteidiger
München - Der EHC Red Bull München hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga verpflichtet. Zuletzt schnürte der Linksschütze für den schwedischen Erstligisten Leksands IF seine Schlittschuhe.

CDU und FDP in NRW wollen über schwarz-gelbe Koalition reden
Das klang schon ziemlich forsch für den zuletzt zwar selbstbewusst, aber auch demonstrativ demütig auftretenden Ober-Liberalen. Mit Blick auf die anstehenden Sondierungsgespräche mit der CDU meinte Lindner, diese würden hart, aber herzlich geführt.

Ex-Häftling nach nur 45 Minuten rückfällig
Weswegen und wie lange der Mann zuvor im Gefängnis gesessen hatte, wurde nicht bekannt. Der 30-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Iran: Präsidentenwahl im Iran
Sein konservativer Gegner stehe für eine "Logik des Verbots", warnte Ruhani, und verstehe nichts von Diplomatie. Voraussichtlich können Wähler noch bis Mitternacht der Ortszeit abstimmen, nach unserer Zeit ist das 21.30 Uhr.

So sieht Microsofts aktualisiertes Surface Pro 4 aus
Es ist stark davon auszugehen, dass Microsoft die internen Komponenten auf den aktuellen Stand der Technik bringen wird. Auf den Bildern ist ein Gerät zu sehen, das einen etwas dünneren Eindruck macht als das aktuelle Surface Pro 4.

Other news