Google meldet zwei Milliarden aktive Android-Geräte

Logo Google

Google rüstet auch in Sachen Künstliche Intelligenz auf.

Nicht nur Google ist mit seinem Assistant auf dem Weg dorthin, sondern auch Konkurrent Apple mit Siri, Amazon mit Alexa und Microsoft mit Cortana.

Googles Virtual-Reality-Lösung "Daydream" bekommt eigene, dedizierte VR-Brillen.

Zum Auftakt seiner I/O-Entwicklerkonferenz rückte Google-Chef Sundar Pichai das Thema Künstliche Intelligenz in den Vordergrund.

Vielleicht auch, um die rund 500 Millionen Nutzer der App zu motivieren, intensiver zu markieren, wer auf ihren Fotos zu sehen ist, wird Google Fotos um eine Funktion erweitert, die vorschlägt, mit wem man seine Schnappschüsse teilen soll.

Digitale Assistenten gelten als aussichtsreicher zukünftiger Weg, mit Computer-Technik zu kommunizieren. "Es sollte der einfachste Weg sein, etwas zu erledigen", sagte Forschungschef Scott Huffman auf der Entwicklerkonferenz Google I/O. Während der Assistant im Englischen tatsächlich beeindruckende Ergebnisse vorweisen kann und "Unterhaltungen" mit der Software nach einer gewissen Eingewöhnungszeit wirklich intuitiv ablaufen, hat Google bei anderen Sprachen noch Probleme. Google verkauft seit Herbst sein Konkurrenzgerät "Home" mit integriertem Assistenten. Amazon hatte gerade erst vergangenen Woche einen ersten "Echo"-Lautsprecher mit Touchscreen vorgestellt - und eine Videotelefonie-Funktion angekündigt". Bisher war der Assistant allerdings nur in Google-Produkten aktiv - dem Smartphone "Pixel", dem Kurzmitteilungsdienst "Allo" und dem vernetzten Lautsprecher "Home".

Dabei erkennt der Google-Lautsprecher den Nutzer an der Stimme und zeigt auch die entsprechenden Informationen an.

Nachdem die erste Developer Preview von Android O bereits seit Ende März erhältlich ist, rechnen Branchenbeobachter fest damit, dass Google im Zuge der I/O eine zweite Developer Preview der neuen OS-Hauptversion bereitstellen wird. "Wir denken, dass der Assistant auf allen Arten von Geräten verfügbar sein sollte, auf denen er nützlich sein kann", sagte Huffman.

Künstliche Intelligenz soll auch Googles Fotodienst aufbessern. Lens scannt bereits aufgenommene Fotos und verrät Euch, was es darauf erkennt.

Auch im Google Assistant wird Google Lens eingebaut. Damit kann die App zum Beispiel Informationen zu einem Gebäude oder einem Bild auf dem Foto liefern. Außerdem wird das kommende Google-Betriebssystem mit TensorFlow Lite ausgestattet, speziellen Bibliotheken, die das Maschinelle Lernen bei Mobilgeräten ermöglichen soll. Sie werden für knapp zehn Dollar pro Buch zunächst in den USA verfügbar sein und später in weitere Länder kommen. Jetzt wird gemeinsam mit Lenovo und HTC ein technisch anspruchsvolleres Modell mit eigenem Bildschirm entwickelt. Damit hat Android ungefähr doppelt so viele Geräte im Markt wie Apple mit seinem iOS-System für iPhones und iPads. In dem Riesenland hat Android mittlerweile einen Marktanteil von über 97 Prozent - mehr geht fast gar nicht. Ab Android O wird es jeweils eine Go-Version geben die über viele moderne Features der aktuellen Version verfügt und dennoch deutlich geringere Anforderungen an die Hardware stellt. Google stellte noch eine Reihe von anderen Produkten vor, die mit künstlicher Intelligenz arbeiten. Für YouTube verkündet Google, dass die Nutzer die Video-Plattform über 1 Milliarde Stunden pro Tag nutzen.

Related:

Comments

Latest news

Wetter aktuell: Wetter am Freitag zweigeteilt: Im Osten Hochsommer, im Westen
Jedoch geht vor allem das Ausräumen der Wärme mit Schauern und Gewittern einher, die zum Teils auch kräftiger ausfallen können. Auch die Sonne zeigt sich wieder häufiger, sagte Meteorologe Martin Jonas am Donnerstag in Offenbach.

Teenager in USA an Koffeinüberdosis gestorben
Auch der Vater des Jungen warnte auf einer Pressekonferenz vor den Gefahren solcher Getränke, wie der Sender WLTX19 berichtet. Bei Herzrhythmusstörungen pumpt das Herz nicht mehr regelmäßig und befördert kein Blut mehr in den Kreislauf.

Destiny 2: Gameplay und actiongeladene, charakterbasierte Story enthüllt
Solltet ihr noch genügend Guthaben auf eurem Battle.net Konto besitzen, so könnt ihr auch mit diesem das Spiel Destiny 2 erwerben. Ebenfalls im Fokus sollen die Clans stehen, die wichtiger sind und spezielle Belohnungen für die Mitglieder bereithalten.

Schlimme TragödieBaby in Belgien verhungert, weil Eltern ihm nur Superfood gaben
Seine Eltern Peter S. und Sandrina V., sollen bei Lucas selbst eine Laktose- und Glutenintoleranz diagnostiziert haben. Dieser erkannte sofort den lebensbedrohlichen Zustand des Kindes und schickte die Familie sofort in ein Krankenhaus.

Thüringen: Auto kollidiert mit Regionalbahn
Das Auto der Frau war mit einer Regionalbahn kollidiert und rund 150 Meter von dem Zug mitgeschleift worden. Der Zugverkehr auf der Bahnstrecke Hof-Gera ist unterbrochen, heißt es auf Nachfrage von der Bundespolizei.

Other news