Computer | Alter "Apple I" in Köln für 110 000 Euro versteigert

Apple I Auktion Kassettenrekorder Platine Tastatur Vermögen Gebot Köln Breker Auction Das Model Presse-Agentur E-Mail

Die Versteigerung eines funktionstüchtigen Apple I Geräts durch ein Kölner Auktionshaus blieb am Samstag doch deutlich hinter den Erwartungen zurück. Das erklärte das auf Technik spezialisierte Auktionshaus Breker. Fünfeinhalb Jahre nach dem Tod von Apple-Mitgründer Steve Jobs habe sich "der Hype normalisiert".

Gelötet wurde der Computer angeblich eigenhändig von Apple-Mitbegründer Steve Wozniak. Der Schätzpreis für die Auktion war zuvor mit bis zu 300.000 Euro angegeben worden. Weltweit gebe es nur noch acht funktionstüchtige Modelle dieses Typs.

Related:

Comments

Latest news

Trump droht Ex-FBI-Chef Comey
McCabe sagte auch, dass es kein Standardverfahren sei, jemanden darüber zu informieren, dass das FBI nicht gegen ihn ermittle. Es geht um den Verdacht der illegalen Absprachen zwischen Trumps Team und der russischen Regierung während des US-Wahlkampfs.

DTM: Mercedes-Pilot Auer rast zur Pole
Hinter dem 22-Jährigen reihten sich sein Markenkollege Robert Wickens (Kanada) und BMW-Pilot Maxime Martin (Belgien) ein. Der Gesamtführende aus Österreich fuhr in der Qualifikation in 1:16,193 Minuten die schnellste Zeit.

USA schicken zweiten Flugzeugträger Richtung Nordkorea
Nach Angaben der US-Marine gibt es aber seit Jahren Doppeleinsätze von Flugzeugträgern im westlichen Pazifik. Bildlegende: Der Flugzeugträger "USS Ronald Reagan" gehört zur Nimitz-Klasse und ist atombetrieben.

Trump lästerte bei Treffen mit Russen über Ex-FBI-Chef
Trump habe demnach zu Lawrow und dem russischen US-Botschafter Kislyak gesagt, Comey sei verrückt gewesen, ein echter Spinner. Die Informationen über mögliche Terrorbedrohungen des Islamischen Staates sollen vom israelischen Militärgeheimdienst stammen.

Neue schwere Vorwürfe gegen Trump
Er zeige, dass die USA ein gespaltenes Land seien, sagte Trump laut CNN bei einem Treffen mit Fernseh-Moderatoren in Washington . Er sieht sich deswegen Vorwürfen ausgesetzt, er habe Einfluss auf die Russland-Ermittlungen des FBI ausüben wollen.

Other news