Formel 1: Sebastian Vettel hat beim Spanien-GP keine Chance gegen Mercedes

Formel 1: Sebastian Vettel hat beim Spanien-GP keine Chance gegen Mercedes

"Der Grand Prix von Spanien hat unterstrichen, dass die Formel-1-Saison 2017 von einem Duell zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel geprägt ist". Dennoch musste Hamilton an seine Grenzen gehen, um nach verschlafenem Start seinen zweiten Barcelona-Sieg zu holen. Dritter wurde Daniel Ricciardo im Red Bull. Aber der Engländer ist jener Mann, der für Lewis Hamilton und Valtteri Bottas die vielversprechendsten Strategien ausheckt, unterstützt von seinem verlässlichen Team. Das Rennen hatte alles, was man sich vorstellen kann. "Fantastischer Job an diesem Wochenende!", bedankte sich der 32-Jährige bei seiner Mannschaft.

Vettel zog schnell auf mehr als zwei Sekunden davon und nahm Hamilton damit das Recht, per DRS mit flach gestelltem Heckflügel auf den langen Geraden schnell aufzuschließen. "Diese Saison wird auch eine Entwicklungsschlacht", prophezeite Mercedes-Teamchef Toto Wolff.

"Ich war überrascht, wie viel schneller du auf der Geraden warst", sagte Vettel im Warteraum zu Hamilton.

Nach der gewonnen Startphase holte sich Vettel schon in der 14. "Ich bin in einen guten Rhythmus gekommen, alles war gut", meinte der dreimalige Weltmeister.

Vettel: "Absolut keine Chance". "Ich konnte nichts machen". Vettel ist hart wie Stahl und fordert Hamilton bis zuletzt. Sein Teamkollege und Vorjahressieger Max Verstappen schied nach einer Startkollision früh aus. Gleich danach waren die "Adjutanten" schon chancenlos: In Kurve eins fuhr Sotschi-Sieger Bottas im zweiten Mercedes innen in den Ferrari Räikkönens, der wiederum in den Red Bull von Verstappen gedrückt wurde. Die Rennaction auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya riss uns förmlich vom Stuhl. "In seiner silbernen Kampfmaschine hat Lewis Hamilton das bessere Ende für sich - ihn und den Mann in Rot trennen nur winzige Nuancen". Allerdings auch nur ermöglicht durch das Pech von Bottas und Räikkönen. Räikkönen trug eine gebrochene Vorderradaufhängung davon und musste ebenso wie Verstappen aufgeben. "Dann haben wir uns leicht berührt", erklärte Bottas. Dabei überquerte der Deutsche die Ziellinie sogar als Siebter, wurde allerdings mit einer Fünf-Sekunden-Strafe belegt, weil er bei seinem einzigen Stopp nicht rechts vom Poller am Boxeneingang geblieben war. Runde kehrte Vettel nur als Vierter zurück. Hamilton erlebt eines seiner härtesten Duelle mit einem unfassbar zähen Rivalen. In der Gesamtwertung verkürzte der Brite den Rückstand auf Sebastian Vettel, der Zweiter wurde, auf sechs Punkte. Lewis konnte Vettel jagen und ihn überholen. Runde in der DRS-Zone nach dem Start außen. "Wie ein Zug" hätte ihn Hamilton passiert. Nur gibt es diesmal keine silbernen Nebenkriegsschauplätze. Der nächste Grand Prix findet in zwei Wochen, am 28. Mai, in Monaco statt. Der gab entnervt zurück: "Mit diesen Reifen kann ich das nicht". "Ich habe dir Platz gelassen", sagte Hamilton, Vettel entgegnete: "Ich dir auch". In seiner Wahlheimat will er zum dritten Mal nach 2008 und 2016 gewinnen und Vettel damit die WM-Führung abjagen.

Doch eines ist auch klar: Wenn sich das Duell im WM-Finish zuspitzt, wird der Ton rauer. "So einen engen Kampf mit ihm zu haben, einem viermaligen Weltmeister, ist toll". Auch die Superstars von Mercedes und Ferrari waren sich einig: "Perfekt für die Fans!" Hamilton habe sich aber mit fairen Mitteln durchgesetzt. "Sie haben ihn ein bisschen als Bremsblock eingesetzt", richtete er an die Adresse von Mercedes aus. Sein Polster zwischen Hamilton und ihm hätte reichen sollen, um vorne zu bleiben. "Ich weiß nicht, wie wir es geschafft haben, das zu verschenken", sagte Vettel.

Das jüngste Rennen in Barcelona zeigte endgültig, wer in diesem Jahr um den Titel in der Formel-1-Weltmeisterschaft fahren wird.

Related:

Comments

Latest news

Destiny 2: Bungie plant keine Switch-Version
Project Lead Mark Noseworthy erteilte im Gespräch mit unseren US-Kollegen einer Switch-Version von Destiny 2 eine Absage. Allerdings ist er auch der Meinung, dass " Destiny 2 " auf der Nintendo Switch nicht funktionieren würde.

Putin will Notizen zu Gespräch Trump-Lawrow veröffentlichen
Denn es ist eine längst bekannte Tatsache, dass Terroristen Laptops als Tatmittel für Anschläge in Flugzeugen nutzen könnten. Den Informanten der Zeitung zufolge sollen zumindest einige Details, die darin zur Sprache kamen, von den Israelis stammen.

Phantom Dust ab sofort gratis für Xbox One und Windows 10
Natürlich wird dabei vorausgesetzt, dass man Windows 10 besitzt, um auf Phantom Dust zurückgreifen zu können. Microsoft Studios hat für Dienstag die Neu-Veröffentlichung von Phantom Dust in Aussicht gestellt.

Trump beginnt Auslandsreise - erste Station Saudi-Arabien
Die USA wollen im Kampf gegen den Terror mehr von Saudi-Arabien, die Scheichs erhoffen sich von Trump mehr eigene Beinfreiheit. Erste Station seiner neuntägigen Reise durch den Nahen Osten und Europa wird an diesem Wochenende Saudi-Arabien sein.

Call of Duty - Black Ops III - Zombie-Chronicles-DLC angekündigt
Zur kommenden Erweiterung - "Zombie Chronicles" für Call of Duty: Black Ops 3, gibt es einen frischen Gameplay-Trailer für euch. Und aus "Call of Duty: Black Ops 2 " gesellt sich hinzu: Origins (Frankreich im Ersten Weltkrieg) hinzu.

Other news