Simulation FIFA 17: Sport1 zeigt Livestream von der Heim-WM

Alex Hunter- FIFA 17

Beim Saisonfinale der Virtuellen Bundesliga konnte SPORT1 mehr als 12 Millionen User erreichen. "Mit den letzten beiden Turnieren der FUT Championship Series 2017 - darunter der große Saison-Showdown in Berlin - präsentieren wir unseren Usern und der FIFA-Community gemeinsam mit unserem starken Partner EA SPORTS direkt die nächsten eSports-Highlights". Mit dabei sind auch deutsche Spieler, nämlich Timo "ITimox" Siep (VfL Wolfsburg), Benedikt "BenediktSaltzer" Saltzer (VfL Wolfsburg), Niklas "NRaseck" Raseck, Tim "TheStrxngeR" Katnawatos, der deutsche Meister Cihan "S04_Cihan" Yasarlar (Schalke 04) und Marcel "Marlut" Lutz. Sport1 hatte bereits Mitte April das Saisonfinale der Virtuellen Bundesliga des Fußball-Titels FIFA 17 live im Internet gezeigt. Die findet am 20. Mai in Berlin statt.

"Competitive Gaming dringt weltweit mehr und mehr in das öffentliche Interesse - auch dank EA SPORTS FIFA, das die Wahrnehmung des eSports durch Millionen Spieler und Zuschauer rund um den Globus besonders im zurückliegenden Jahr enorm gesteigert hat".

In über 70 Länder wird das Finale der FIFA 17 Ultimate Team Championship Series live zu sehen sein.

Im beliebten FIFA-Modus "FIFA Ultimate Team" stellen die Teilnehmer ihren Mannschafskader individuell zusammen - wobei neben der Teamchemie die perfekte Mischung aus Verteidigung, Mittelfeld und Sturm den Unterschied macht. Der Spartensender bietet als offizieller Medienpartner von EA Sports am Samstag die FIFA 17 Ultimate Team Championship in einem kostenlosen Livestream (11.15 Uhr) auf sport1.de sowie via Facebook und Youtube an. "Insgesamt werden beim Finale 400.000 US-Dollar Preisgeld ausgeschüttet", heißt es. FIFA-Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz können den Showdown live ab 11:15 Uhr auf den digitalen SPORT1-Plattformen verfolgen.

Als Kommentatoren begleiten Malte Hedderich und Benny Drexler von bPartGaming die Live-Partien. Zudem ist FIFA-Youtuber Mirza Jahic für SPORT1 im Einsatz und liefert Stimmen und Impressionen. Ort des Geschehens wird die adidas The BASE Betlin sein.

Related:

Comments

Latest news

DFB: Bibiana Steinhaus wird erste Schiedsrichterin in der Bundesliga
Die 38 Jahre alte Polizeibeamtin aus Hannover ist eine von vier Neulingen auf der Schiedsrichterliste für die Saison 2017/2018. Die sechs deutschen FIFA-Schiedsrichter der ersten Kategorie erhalten in der nächsten Saison 79 000 statt bislang 75 000 Euro.

Großeinsätze wegen heftiger Unwetter in Deutschland
Der Zug sei am Freitagabend auf der Strecke Gera - Göschwitz in eine Schlamm- und Gerölllawine gefahren, teilte die Bahn mit. Die Bahnsprecherin sagte, da die Rettungsdienste noch unterwegs seien, habe sie noch keine Informationen über Verletzte.

Bei Trump-Besuch in Riad könnten Menschenrechte außen vor bleiben
Erwartet wird zudem, dass während Trumps Besuch neue US-Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien bekanntgegeben werden. Dieser außenpolitische Ehrgeiz Trumps ist ein wichtiger Beweggrund für die Reise.

Nordrhein-Westfalen: FDP-Chef Lindner beharrt nach NRW-Wahl auf eigenständigem
Schleswig-Holstein Anfang Mai und jetzt Nordrhein-Westfalen - die Liberalen haben zwei wichtige Zwischenstationen geschafft. In wenigen Wochen beginnen die Sommerferien, für Parteien immer eine Gefahr, dass damit auch der Schwung dahin ist.

Michael Groschek soll neuer Chef der SPD in NRW werden
Von 2009 bis 2012 gehörte der Oberhausener dem Bundestag an, dann wurde er nordrhein-westfälischer Verkehrsminister. Nachfolger von Hannelore Kraft im Landesvorsitz soll der bisherige Bauminister Michael Groschek werden.

Other news