Wirtschaft: Präsidentenwahl im Iran - Öffnungs- oder Abschottungspolitik

20160520_AFN_DGAP__Papillon

Teheran. Richtungsentscheidung im Iran: Bei der Präsidentenwahl tritt der amtierende moderate Präsident Ruhani gegen einen Vertreter der Erzkonservativen an. Nach Auszählung von fast 100 Prozent der Stimmen setzte sich der 68-Jährige mit fast 58 Prozent der Stimmen gegen seinen erzkonservativen Gegenkandidaten Ebrahim Raeissi durch, wie das Ministerium am Samstag mitteilte. Über 56 Millionen Iraner sind aufgerufen zu bestimmen, ob sie dem moderaten Präsidenten Hassan Ruhani eine zweite Amtszeit geben oder einen politischen Wechsel wollen. Am Freitag hatten sich vor vielen Wahllokalen in der Hauptstadt Teheran lange Schlangen gebildet. Die anderen beiden Kandidaten galten als chancenlos.

Auch in den Provinzen war die Beteiligung nach Medienangaben lebhaft.

Die Wahl wird auch als Referendum gesehen: Ruhanis Politik der Öffnung steht gegen Raeissis Abschottungspolitik.

"Heute ist ein wichtiger Tag, da die Iraner ihr Schicksal und das ihrer Kinder selbst in der Hand haben", sagte Ruhani nach seiner Stimmabgabe in der Hosseinieh-Erschad-Moschee in Teheran.

In einem hitzigen Wahlkampf hatten die beiden Kleriker kein Blatt vor dem Mund genommen. Beobachter glauben, dass Ruhani von einer hohen und umgekehrt Raeissi von einer niedrigen Wahlbeteiligung profitieren wird. Bei der Wahl müssten die Iraner entscheiden, welchen Weg sie gehen wollen: Freiheit oder "Frauen und Männer durch Mauern getrennt".

Raeissi seinerseits warf Ruhani vor, Lügen zu verbreiten und unfähig zu sein das Land zu regieren.

Auch dessen international gepriesenes Atomabkommen mit dem Westen verglich er mit einem Scheck, den der Präsident nicht einlösen könne.

Erste Prognosen soll es schon Samstagmorgen geben.

Die Wahllokale sind voraussichtlich bis 21.30 Uhr (MESZ) geöffnet. Nach Angaben von Innenminister Abdolreza Rahmani Fazli werden die Endergebnisse Samstagabend oder spätestens am Sonntag bekanntgeben.

Related:

Comments

Latest news

Mercedes-Pilot Auer gewinnt auf dem Lausitzring
Während viele Fahrer früh dem Beispiel Greens folgen, geht Auer erst in der Mitte des Rennens an die Box. Mit seinem zweiten Saisonsieg baute Auer auch seine Führung in der Gesamtwertung aus.

Bericht: Rettung von Fahrradbauer Mifa auf der Kippe
Die Verhandlungen um eine Rettung des insolventen Fahrradherstellers Mifa stehen laut 'Wirtschaftswoche' auf der Kippe. Die Zahl der Beschäftigten sank in den vergangenen Monaten von 500 auf 130.

USANeue schwere Vorwürfe gegen Trump
Er zeige, dass die USA ein gespaltenes Land seien, sagte Trump laut CNN bei einem Treffen mit Fernseh-Moderatoren in Washington . Comey ist bekannt dafür, Gesprächsnotizen über Begegnungen zu machen, die ihm besonders wichtig oder auch seltsam vorkommen.

Neuer Chef gibt Gas - Otto Group soll dynamischer wachsen
Mit der Umsetzung einer neuen Strategie sei mit steigenden Investitionen und neuen Arbeitsplätzen zu rechnen, sagte Birken . Der Umsatz soll demnach in den kommenden fünf Jahren von 12,5 Milliarden Euro auf 17 Milliarden Euro gesteigert werden.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news